40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Leichtathletik
  • » Mittelrhein
  • » Markus Paquée holt Gold für die LG Rhein-Wied
  • Aus unserem Archiv
    Erfurt

    Markus Paquée holt Gold für die LG Rhein-Wied

    Da war Markus Paquée erst einmal sprachlos angesichts der eigenen Leistung. "Was soll ich sagen?", fragte er nach dem Rennen über 60 Meter Hürden bei der deutschen Hallenmeisterschaft der Senioren in Erfurt. Dann fiel ihm doch noch ein Kommentar ein: "Perfekt." In der M 40 setzte sich der Athlet der LG Rhein-Wied in 8,72 Sekunden durch, verteidigte seinen Titel aus dem vergangenen Jahr und holte den einzigen Sieg für die Leichtathleten aus der Region.

    Gut unterwegs war Markus Paquée von der LG Rhein-Wied bei der Senioren-DM, am Ende sprang in Erfurt die Goldmedaille über 60 Meter Hürden heraus.  Foto: Wolfgang Birkenstock
    Gut unterwegs war Markus Paquée von der LG Rhein-Wied bei der Senioren-DM, am Ende sprang in Erfurt die Goldmedaille über 60 Meter Hürden heraus.
    Foto: Wolfgang Birkenstock

    Beim ersten Rennen in diesem Jahr über 60 Meter Hürden wurde er in exakt 9,00 Sekunden gestoppt. Ziel sei es daher gewesen, nun eine 8 vor dem Komma zu haben. Dass ihm dass so deutlich gelang, damit habe er nicht gerechnet. "So schnell bin ich noch nicht mal in der Jugend gelaufen", so Paquée. Im Speerwurf holt er zudem mit 51,70 Metern Bronze, im Hochsprung reichten 1,71 Meter für Platz neun. Sein Vereinskollege Jürgen Prechtl wurde im Weitsprung der M 55 mit 5,07 Metern Dritter. "Alle Sprünge waren grottig, außer der eine", räumt er ein. "Das war kein hochklassiger Wettkampf, normalerweise holt man damit kein Bronze." Prechtl hat weiterhin Probleme mit der linken Achillessehne. Ob er Ende März zur Hallen-EM der Senioren nach Ancona fährt, hängt auch davon ab, wie sich die Verletzung entwickelt. Über 60 Meter Hürden wurde er in 11,44 Sekunden Neunter und musste seinem Trainer Dieter Lösch den Vortritt lassen, der nach 10,96 Sekunden als Siebter im Ziel war. Im Stabhochsprung reichten Lösch 3,00 Meter für Rang fünf.

    Mit zwei vierten Plätzen und einer Silbermedaille war Adolf Nehren der erfolgreichste Starter der Senioren der LA TuS Mayen. "Das war nicht mein Tag", kommentierte er sein nominell bestes Resultat. Im Weitsprung der M 75 kam er auf 4,19 Meter, zwei Zentimeter fehlten für Gold und eine erfolgreiche Titelverteidigung. 2014 hatte er einen Vorsprung von nur einem Zentimeter.

    Auch über 200 Meter ging es knapp zu. Nehren fehlten in 31,19 Sekunden 0,03 Sekunden für Bronze. Nach dem Rennen über die Hallenrunde habe er eine leichte Zerrung verspürt, sodass er die 400 Meter am zweiten Wettkampftag nur verhalten gelaufen sei, so Nehren. In 1:19,22 Minuten wurde er wiederum Vierter. Sein Vereinskollege Günter Simons wurde auf den beiden längeren Sprintstrecken in 37,89 Sekunden und 1:33,76 Minuten Zehnter und Sechster.

    Hugo Augel holte in der M 75 mit 31,34 Metern beim Winterwurf Bronze mit dem Speer. Ebenfalls Platz drei sicherte sich Herbert Brück im Weitsprung der M 70 (4,28). Über 200 Meter war der Mayener nach 31,91 Sekunden als Achter im Ziel. wob

    Leichtathletik (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach