40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hockey
  • » Niemand zweifelt am Meisterstück des KHC
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    Niemand zweifelt am Meisterstück des KHC

    Eine ganze Stadt ist im Hockey-Fieber: Wenn der Kreuznacher HC am Sonntagmorgen den Aufstieg in die Zweite Bundesliga klarmacht, dann wird die alt-ehrwürdige Realschulhalle aus allen Nähten platzen. Egal, wo man in den vergangenen Tagen war, überall wurde vom KHC gesprochen. Eine Choreografie ist genauso geplant wie ein Jubel-Marathon. "Wir werden es rocken", verspricht KHC-Trainer Markus Hippchen.

    Von unserem Redakteur Olaf Paare

    Das Ungewöhnliche ist, dass es keine Zweifel an einer großen Aufstiegsparty gibt. Der KHC benötigt noch einen Punkt, um die Meisterschaft in der Regionalliga einzutüten. Zu Gast ist um 11 Uhr das Schlusslicht, der HC Speyer. Die Pfälzer sind die komplette Saison über nicht konkurrenzfähig gewesen, haben noch keinen einzigen Punkt geholt und stehen längst wieder als Absteiger fest. Das Hinspiel endete 12:1. Für Hippchen liegt das auch oder gerade am Aufstiegsmodus, der häufig Glücksaufsteiger beschert. Die Speyerer wären im Vorjahr beinahe in die Oberliga abgestiegen und standen urplötzlich im Aufzug nach oben.

    Dem Kreuznacher HC kann es egal sein. Die größte Aufgabe für Hippchen wird es sein, sein Team zu erden und die Konzentration von den Feierlichkeiten weg auf die 60 sportlichen Minuten zu lenken. "Das wird kein Problem. Wir haben sehr gut trainiert, werden sehr früh in der Halle sein und uns abseits in einer eigenen Kabine einschwören", sagt der Coach. Die defensive Ausrichtung aus dem Limburg-Spiel dürfte keine Wiederholung erleben. Vielmehr wird Hippchen seinem Team eine offensive Marschrichtung verpassen. "Sicher ist das aber nicht. Man weiß nie, was mir so kurz vor dem Spiel noch einfällt", sagt der Coach mit einem Lachen. Ernster sagt er: "Wenn die Speyer sehr tief stehen, könnten wir sie mit einer ebenfalls defensiven Ausrichtung vielleicht auch ein bisschen locken."

    Hippchen macht keinen Hehl daraus, dass der Aufstieg in die Zweite Liga sein bisher größter Erfolg als Trainer wäre: "Ich habe zwar in der Bundesliga trainiert und dort mit dem Rüsselsheimer RK den Klassenverbleib geschafft, was damals sehr gefeiert wurde. Aber mit ausschließlich Bad Kreuznacher Jungs aufzusteigen, das ist etwas ganz Besonderes. Das gab es noch nie, und das wird es auch nie wieder geben." 2004 begann die Erfolgsgeschichte: Hippchen stieg als Spielertrainer beim KHC ein und wurde direkt Meister der Zweiten Verbandsliga. 2005 ging es weiter in die Oberliga. Dort blieb der KHC zwei Jahre lang und stieg dann in die Zweite Regionalliga auf. 2010 die vorläufige Krönung: der Sprung in die Erste Regionalliga. Nach dem Abstecher in die Bundesliga kam Hippchen schnell zurück und wurde anschließend mit seinem Team einmal Dritter und dreimal Zweiter. Der Aufstieg ist nun genauso folgerichtig wie fällig. Am Sonntag ist so weit. Die KHC-Familie wird das historische Ereignis gebührend feiern. Dazu gehört auch Freibier, Sponsor Hairkiller lässt den Gerstensaft fließen. Doch zuvor müssen die Spieler noch einmal ihre Qualitäten abrufen und sich für ihre tolle Saison (sieben Siege, ein Remis) belohnen.

    Hockey Süd (EJDL)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach