40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rhein-Lahn
  • » HSG II misst ihren Gastgeber TuS Weibern nicht an dessen derzeitigen Tabellenstand
  • Aus unserem Archiv

    HSG II misst ihren Gastgeber TuS Weibern nicht an dessen derzeitigen Tabellenstand

    Die HSG Bad Ems/Bannberscheid II führt am Samstagabend die Fahrt in der Ost-Staffel der Verbandsliga zum TuS Weibern, der Anwurf der Partie erfolgt um 19.30 Uhr in der Robert-Wolff-Halle. Die Eifeler, die im Frühjahr mit 2:42 Zählern sang- und klanglos aus der Rheinlandliga abgestiegen waren, vollziehen in diesen Wochen einen Neuaufbau, bei dem allem Anschein nach viel Geduld vonnöten ist. Nach drei Begegnungen wartet der TuS noch auf das erste Erfolgserlebnis.

    Dass dies nicht ausgerechnet gegen die HSG-Reserve gelingt, hofft deren Spielertrainer Andreas Klute und warnt davor, den kommenden Kontrahenten an dessen Tabellenstand zu messen, zumal ein 28:11-Kantersieg gegen die HSV Rhein-Nette II am grünen Tisch in eine Niederlage umgewandelt wurde, weil ein nicht spielberechtigter Torwart eingewechselt worden war. „Sie haben noch einige Rheinlandliga-erfahrene Leute in ihren Reihen, sind aber in der Breite nicht mehr so gut aufgestellt. Es muss nicht sein, dass ausgerechnet gegen uns bei ihnen der Knoten platzt.“ Die HSG fährt mit voller Kapelle in die Eifel, auch Felix Dübbers ist wieder an Bord und bietet Klute eine willkommene zusätzliche Alternative. stn

    Handball (R)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach