40.000
Aus unserem Archiv
Kastellaun

Percin soll der große Rückhalt im Knaller sein

Top-Spiel am Sonntagabend (17.30 Uhr) an der Mosel: Tabellenführer HSC Schweich (8:0 Punkte) empfängt in der Handball-Rheinlandliga den ebenfalls verlustpunktfreien Verfolger HSG Kastellaun/Simmern (6:0 Zähler). Die Frage, wie stark Aufsteiger Kastellaun/Simmern denn nun ist, kann in Schweich zum ersten Mal beantwortet werden.

Mario Percin ist der neue Rückhalt der HSG Kastellaun/Simmern. Der 36-jährige Kroate hat ein bewegtes Handballerleben hinter sich. Die vergangenen drei Jahre spielte er für den Thüringen-Klub Pirna in der 3. Liga. Davor war er jeweils vier Jahre in der französischen und in der spanischen 1. Liga tätig. Zweimal hütete Percin sogar das Tor der kroatischen Nationalmannschaft. Am Sonntag ist der Routinier mit seinem neuen Klub Kastellaun/Simmern im Spitzenspiel beim Tabellenführer HSC Schweich gefordert. Foto: B&P Schmitt
Mario Percin ist der neue Rückhalt der HSG Kastellaun/Simmern. Der 36-jährige Kroate hat ein bewegtes Handballerleben hinter sich. Die vergangenen drei Jahre spielte er für den Thüringen-Klub Pirna in der 3. Liga. Davor war er jeweils vier Jahre in der französischen und in der spanischen 1. Liga tätig. Zweimal hütete Percin sogar das Tor der kroatischen Nationalmannschaft. Am Sonntag ist der Routinier mit seinem neuen Klub Kastellaun/Simmern im Spitzenspiel beim Tabellenführer HSC Schweich gefordert.
Foto: B&P Schmitt

Für die Konkurrenz in der Liga ist klar: Kastellaun/Simmern ist kein gewöhnlicher Aufsteiger, sondern ein Titelkandidat. Schweichs Trainer Andreas Rosch glaubt, dass Kastellaun die Rheinlandliga nur als Durchgangsstation sieht, anders kann sich Rosch die Verpflichtungen des Kroaten Mario Percin (aus der 3. Liga), des Bosniers Adnan Kulovic (aus Libyen) oder Benjamin Stemann (von Oberliga-Absteiger Moselweiß) nicht erklären.

Die Denkweise kann Kastellauns Trainer Mirza Cehajic nicht nachvollziehen: "Wir sind keine Profimannschaft, hier bekommt keiner etwas. Spieler wie Mario oder Adnan sind wegen mir hier, sie leben mit ihrer Familie hier und arbeiten hier." Zu den sportlichen Zielen sagt Cehajic: "Wir haben bisher Spiele gegen Mannschaften gewonnen, die Konkurrenten um den Klassenerhalt für uns sind. Schweich oder Irmenach sind in dieser Liga klar favorisiert, wir haben nichts zu verlieren. Der Druck liegt nicht bei uns." Gleichwohl: Sollte Kastellaun am Sonntag in Schweich und danach das Derby in Kleinich am 25. Oktober gewinnen, dann ist die HSG ein großer Favorit auf die Meisterschaft.

Die Vorzeichen für den Hit in Schweich stehen allerdings nicht gut: Torjäger Stemann (23 Tore in drei Partien) fehlt, der Lehrer ist mit seiner Schulklasse unterwegs. Zudem konnten unter der Woche Jan Reuter, Jannik Dämgen und Moritz Meister nicht trainieren, ihr Einsatz ist ungewiss.

Eine Schlüsselrolle wird in Schweich HSG-Keeper Percin zukommen. Die Gastgeber werfen im Schnitt 38 Tore pro Partie, beim Kantersieg gegen Schlusslicht Saarburg/Konz waren es vor einer Woche sogar 47 Treffer. "Schweich hat eine starke Offensive, aber Mario strahlt eine große Sicherheit bei uns im Tor aus", setzt Trainer Cehajic auf den Torwart mit Europapokal-Erfahrung, der mit 36 Jahren ein Jährchen älter als Cehajic ist. Der Trainer wird erneut auf ein 5:1-Deckungssystem setzen, um dem starken HSC-Rückraum Einhalt zu gebieten. bon

Handball (LJD)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker