40.000
Aus unserem Archiv
Birlenbach

Kreisliga A: Kampfstarke SG Birlenbach trotzt Meister SG Nievern ein 1:1 ab

Im letzten Nachholspiel der Runde in der Fußball-Kreisliga A musste sich Spitzenreiter SG Nievern/Fachbach beim Kellerkind SG Birlenbach/Balduinstein mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Der Gast ging zwar durch Timo Hoffmeyer in Führung (52.) und schien nach der Roten Karte gegen Birlenbachs Moritz Detrois (Notbremse/65.) alle Trümpfe in der Hand zu halten, doch in Unterzahl bewies das gastgebende Team von Trainer Alexander Maurer einmal mehr kämpferische Qualitäten. Verdienter Lohn der Mühen war der Ausgleich, für den Daniel Krekel (links im Hintergrund) acht Minuten vor dem Abpfiff sorgte. „Diesen Punkt hatten wir vorher nicht auf der Rechnung“, gab der erleichterte Maurer frank und frei zu. „Die Jungs haben kämpferisch eine 1A-Leistung gezeigt und die vorgegebene Taktik sehr gut umgesetzt.“ Sein Kollege Murat Saricicek sprach von „einem zähen Spiel“ und einem Resultat, „das in Ordnung geht“. Immerhin blieben die Gäste (Mitte Damiano Tarricone im Zweikampf mit Tim Trapp) auch im 27. Punktspiel ungeschlagen. In der Kreisliga C hat die TuS Burgschwalbach II in einer vom Pfingstwochenende vorgezogenen Partie mit einem 2:1 (1.0)-Erfolg

Foto: Hergenhahn

bei der SG Lierschied/Weyer/Nochern/Oelsberg die Tabnellenführung übernommen. Orhan Yildiz und David Meier trafen für die Reserve vom Märchenwald ins Schwarze. Der Anschluss durch Marc Willmann fiel zu spät, um den Umschwung noch herbeizuführen. stn Foto: Andreas Hergenhahn

Pokalspiele (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach