40.000
Aus unserem Archiv
Pfeddersheim

Kurioses Tor für Rot-Weiß

TuS Rot-Weiß Koblenz ist zum siebten Mal in Folge ungeschlagen geblieben. Bei der TSG Pfeddersheim kam die ersatzgeschwächte Mannschaft von Trainer Fatih Cift zu einem 1:1 (1:0)-Unentschieden. Die Vorstädter schlossen damit die Hinrunde in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf dem achten Tabellenplatz ab.

Fast wäre es sogar der sechste Rang geworden, wenn Berkan Yavuz in der Schlussminute den Siegtreffer für seine Mannschaft erzielt hätte. Der eingewechselte Koblenzer war am gegnerischen Torwart bereits vorbei, doch seinen Schuss konnte ein Pfeddersheimer Abwehrspieler in höchster Not noch von der Linie kratzen. „Das wäre des Guten aber auch zu viel gewesen. Insgesamt muss man sogar von einem glücklichen Punktgewinn für uns sprechen. Einen Dreier hätten wir heute definitiv nicht verdient gehabt“, trauerte Trainer Cift der verpassten Siegchance kaum nach.

Denn seine Mannschaft konnte von Glück reden, dass sie im ersten Durchgang nicht ins Hintertreffen geraten war. Der TSG boten sich gleich mehrere gute Einschussmöglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. „Wir hätten uns über einen Rückstand zur Pause nicht beschweren können“, gab Cift zu.

Stattdessen aber ging sein Team kurz vor dem Halbzeitpfiff in Führung und stellte damit den Spielverlauf auf den Kopf. Eine harmlose Ecke von Armin Jusufi wollte TSG-Torwart Bakary Sanyang abfangen, doch der Schlussmann ließ den Ball durch die Finger gleiten und legte sich die Kugel ins eigene Tor (43.). „Äußerst kurios, ein solches Tor habe ich auch noch nie gesehen“, musste selbst Cift hinterher über den Fauxpas von Sanyang ein wenig schmunzeln.

Nach dem Seitenwechsel wurde das Spiel der Rot-Weißen etwas besser, die Koblenzer näherten sich nun in der einen oder anderen Szene dem gegnerischen Tor an. Allerdings blieb auch Pfeddersheim weiterhin stets gefährlich, sodass sich auf dem seifigen Rasen ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für die TSG entwickelte. Pech hatten die Hausherren Mitte der zweiten Hälfte, als ein Schuss auf die Oberkante der Latte tropfte. Pfeddersheim mühte sich redlich um den Ausgleich und wurde eine Viertelstunde vor dem Ende für das Anrennen auch belohnt. Der Koblenzer Rechtsverteidiger Giuliano Masala fälschte einen Schuss des eingewechselten Lucas Oppermann unhaltbar für seinen Keeper zum 1:1-Endstand ab (75.).

Bereits am Mittwoch (19.30 Uhr) steht für die Rot-Weißen die nächste Aufgabe auf dem Programm. Im Heimspiel gegen den FSV Salmrohr geht es dann allerdings nicht um Oberliga-Punkte, sondern um den Einzug in das Rheinlandpokal-Halbfinale. „Meine Priorität liegt ganz klar auf der Meisterschaft. Aber wenn man die Möglichkeit hat, zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte ins Halbfinale einzuziehen, dann möchte man dieses Ziel natürlich auch erreichen“, sagt Cift. „Eine gewisse Anspannung ist auf jeden Fall zu spüren, das Spiel ist natürlich Thema in der Kabine.“

Gegen Salmrohr dürfte Sascha Engel wieder von Beginn an mitwirken. Der Mittelstürmer klagte vor dem Pfeddersheim-Spiel über Probleme an der Rippenmuskulatur und kam deshalb bei der TSG lediglich zu einem 20-minütigen Kurzeinsatz. „Das war eine reine Vorsichtsmaßnahme. Wir wollten bei ihm kein Risiko eingehen“, so Cift.

Von unserem Mitarbeiter

Dennis Smandzich

Fußball-Oberliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker