40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar
  • » FC Karbach
  • » Karbach spielt beim 2:2 eine klasse erste Hälfte
  • Aus unserem Archiv
    Saarbrücken

    Karbach spielt beim 2:2 eine klasse erste Hälfte

    Ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten sahen die rund 150 Zuschauer auf dem Kunstrasen des SV Saar 05 Saarbrücken am dritten Spieltag der Fußball-Oberliga: Vor der Pause war der Gast FC Karbach klar besser und führte völlig verdient mit 2:1. Doch nach der Halbzeit waren die Gastgeber obenauf und schafften noch den 2:2-Endstand. Für Karbach waren es zwar die ersten beiden Saisongegentore, aber mit sieben Punkten aus drei Spielen kann der FCK gut leben. Dennoch wäre auch etwas mehr drin gewesen für die Gäste.

    Die Mannschaft aus dem Hunsrück überraschte auf dem Saarbrücker Kieselhumes den Gastgeber durch extrem hohes Anlaufen und starkes Pressing. Stellenweise lief die Mannschaft von Torsten Schmidt mit fünf Spielern die ballführenden Saarbrücker schon an deren Strafraum an. Diese Spielweise zogen die Karbacher bis zur Pause durch und hatten dadurch bis dahin klare Vorteile.

    Durch die mutige Spielweise kam die Gästeelf auch zu Chancen. Keine Chance hatte Niklas Adam im Tor der Saarbrückener nach 20 Minuten. Nach frühem Anlaufen und daraus resultierendem Ballgewinn ging Selim Denguezli über die rechte Seite auf und davon, flankte butterweich und zielgenau auf den Kopf von Enrico Köppen und der großgewachsene Offensivmann hatte keine Probleme, den Ball ins Netz zu nicken. Verdient, ja hochverdient die Führung für die Karbacher. Es sollte noch besser kommen. Erneut ein früher Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte, diesmal ging es über die linke Seite, wieder hatte Puttkammer das Auge für den gut postierten Mitspieler, der in diesem Fall Michael Kohns war. Der schlenzte den Ball aus elf Metern mit Gefühl an Freund und Feind vorbei ins rechte Eck. (35.). Das war schon klasse, was die Männer von Trainer Torsten Schmidt bis dahin zeigten. Die Gastgeber hatten nur eine Chance vor der Pause, doch die endete in einem Tor: Nach Pass aus dem Mittelfeld ging David Marikjan auf und davon und überwand Keeper Kadir Yalcin aus 14 Metern (41.).

    Nach der Pause drehte sich das Spielgeschehen ein wenig. Die Dominanz des FCK begann zu bröckeln, die Gastgeber kamen nun besser in die Partie. So musste Yalcin gegen Marikjan retten, der ein Missverständnis in der Abwehr ausnutzte und allein auf den Torwart zulief. Nur wenig später ein Riesenreflex von Yalcin, als er einen Ball von David Seibert klasse abwehrte. Chancenlos war er aber nach 65 Minuten: Jannik Schließing flankte von der Grundlinie nach innen, dort stand der eingewechselte Christian Hertel, der ließ die Kugel über den Schädel rutschen – 2:2. Dabei blieb es.

    „Wir kamen hierher und wollten einen Punkt. Den haben wir geholt, von daher bin ich zufrieden. Aber ich habe den Jungs in der Pause gesagt, dass wir nun nicht mehr so früh draufgehen und so hoch pressen werden. Das war im Nachhinein nicht ganz so glücklich von mir, denn wenn wir unseren Stil durchgezogen hätten, wären wir wohl als Sieger heimgefahren“, so der ehrliche Kommentar von Schmidt.

    Roland Quinten

    Saar 05 Saarbrücken - FC Karbach 2:2 (1:2)

    Saar 05: Adam – Schmieden (22. Jung), Günes, Kizmaz, Marikjan, Anton, Seibert (60. Hertel), Becker, Schliesing, Flammann.

    Karbach: Yalcin – L. Klappert, Hohns, Eberhardt, Kohns, Göderz, Jakobs (70. S. Klappert), Puttkammer, Denguezli (62. Fischer), Gietzen, Köppen.

    Tore: 0:1 Köppen (20.), 0:2 Kohns (35.), 1:2 Marikjan (41.), 2:2 Hertel (65.).

    Schiedsrichter: Joel Maurice Jung (Winnweiler).

    Zuschauer: 150.

    Beste Spieler: Günes, Marikjan – Puttkammer, Göderz.

    Nächste Aufgabe für Karbach: am Mittwoch, 23. August, um 18.30 Uhr daheim gegen Gonsenheim.

    FC Karbach
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker