40.000
Aus unserem Archiv
Mayen

TuS Mayen will unbedingt noch zwei Siege

Nach Linz an den Rhein führt es den Fußball-Rheinlandligisten TuS Mayen im letzten Auswärtsspiel der Saison. Beim Aufsteiger VfB Linz gastiert die Elf von Trainer Thomas Reuter am Samstag ab 17.30 Uhr und hofft, dort auch Zählbares einfahren zu können. Die Hausherren weisen in der Rückrunde jedoch exakt die gleiche Punktzahl auf wie der TuS, für den es eine hart zu knackende Nuss werden dürfte.

Spektakuläre Kunststücke erwartet Trainer Thomas Reuter von den Spielern des TuS Mayen (weiße Trikots) am Samstag nicht, ein Sieg in Linz soll es aber schon sein.  Foto: Andreas Walz
Spektakuläre Kunststücke erwartet Trainer Thomas Reuter von den Spielern des TuS Mayen (weiße Trikots) am Samstag nicht, ein Sieg in Linz soll es aber schon sein.
Foto: Andreas Walz

Ein letztes Mal macht sich der TuS-Tross in der Spielzeit 2017/18 auf den Weg, für Thomas Reuter wird es das letzte Auswärtsspiel als Cheftrainer der Mayener werden. Nach einem elften, einem neunten und zwei vierten Plätzen könnte es auch in diesem Jahr für Reuter ein Platz unter den besten fünf Teams werden. Reuter, der das Amt an seinen Co-Trainer Sebastian Thielen abgibt und künftig als Sportlicher Leiter in Mayen wirkt, will eine durchaus gute Saison mit einer Erfolgsserie beenden und fordert demnach aus den beiden letzten Begegnungen nicht weniger als die Maximalausbeute: „Wir wollen ganz klar sechs Punkte. Linz und Koblenz II sind sicherlich keine Laufkundschaft, aber trotzdem sollte es unser Anspruch sein, die Spiele für uns zu entscheiden.“

Das Gastspiel in Linz dürfte dabei die etwas schwierigere Aufgabe werden. Zwar musste der VfB am vergangenen Wochenende eine herbe 1:6-Niederlage bei der SG 2000 Mülheim-Kärlich hinnehmen, davor blieben die Linzer jedoch in fünf Partien ohne jeden Punktverlust, darunter waren auch Siege gegen die beiden Topteams Sportfreunde Eisbachtal und TSV Emmelshausen.

„Wir werden auf einen technisch versierten Gegner treffen, der eine bärenstarke Rückrunde spielt. Die Linzer haben einige gute Spieler in ihren Reihen, darunter auch Trainersohn Yannik Becker, der schon Junioren-Bundesliga gespielt hat. Generell geht der VfB immer mit einem Plan in die Spiele und wird dementsprechend ein echter Prüfstein“, urteilt Reuter über den kommenden Gegner.

Der TuS kann derweil am Wochenende aus dem Vollen schöpfen. Erneut verspricht Reuter einige Wechsel in der Startformation: „Im Tor wird definitiv Kevin Michel stehen, und auch sonst werden wir wieder rotieren.“ Was der TuS im Vergleich zur Vorwoche beim 3:3 gegen den SV Morbach besser machen muss, weiß Reuter ebenfalls: „Vor allem bei ruhenden Bällen und auch sonst müssen wir deutlich wacher und engagierter zu Werke gehen.“

In Sachen Kaderplanung für die kommende Saison befinden sich die Mayener in Gesprächen mit potenziellen Neuzugängen. „Namen werden wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht nennen, allerdings hoffen wir, in der kommenden Woche den einen oder anderen Neuzugang präsentieren zu können“, verspricht Reuter. jam

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach