40.000
Aus unserem Archiv
Mendig

Mendigs Trainer beklagt ein Disziplinproblem

Nach dem weniger geglückten Auswärtsspiel bei der SG Altenkirchen/Neitersen (1:3) empfängt Fußball-Rheinlandligist SG Eintracht Mendig/Bell am Sonntag (14.30 Uhr) in der SG Malberg/Rosenheim erneut einen Ligakonkurrenten aus dem Westerwald.

Lediglich sechs Punkte trennen den Sechsten aus Mendig und Bell von der Abstiegszone, genauer gesagt von Tabellenplatz 16, der derzeit vom SV Morbach bekleidet wird. Die geringe Punktespanne ist ein Indiz dafür, wie eng es im Verbandsoberhaus auch noch nach zwölf Spieltagen zugeht.

Dementsprechend ärgerlich war aus Sicht von Mendigs Trainer Cornel Hirt die Niederlage bei seinem ehemaligen Verein SG Altenkirchen/Neitersen: „Nach dem Rückstand zur Halbzeit sind wir gut gestartet und hatten nach dem Ausgleich eigentlich alles im Griff. Allerdings haben wir uns dann zu viel mit dem Schiedsrichter beschäftigt, anstatt unser Ding weiter durchzuziehen. Die Undiszipliniertheiten, insbesondere die Gelb-Rote Karte gegen Matthias Strahl haben uns auf die Verliererstraße gebracht. Ich bin mir sicher, dass wir mit elf Mann dort niemals verloren hätten.“

Die eigene Serie von sechs Spielen ohne Niederlage war beendet, einen neuen Anlauf kann die Mendiger Eintracht am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Malberg/ Rosenheim starten. In der jüngsten Vergangenheit waren die Begegnungen beider Mannschaften immer enge Angelegenheiten, in jedem Spiel machte maximal ein Tor den Unterschied. Dementsprechend warnt Hirt auch vor den Westerwäldern, die zurzeit nur auf dem 15. Rang liegen: „Die Malberger haben eine eingespielte Mannschaft mit Qualität. Zwar haben sie in Markus Nickol einen wichtigen Mann kurzfristig verloren, doch allein der 6:2-Sieg bei TuS Koblenz II ist Beweis genug, dass wir starke Gäste erwarten.“

Personell kann Hirt auf denselben Kader wie im vergangenen Spiel zurückgreifen, mit dem Zusatz, dass Außenverteidiger Philipp Geisen voraussichtlich wieder zur Verfügung steht. Zudem hat unter der Woche Sommerneuzugang Moritz Pies nach auskuriertem Mittelfußbruch erste Einsatzminuten in der zweiten Mannschaft absolviert. „Moritz muss aber erst einmal wieder richtig fit werden, ehe er uns weiterhelfen kann“, meint Hirt. Jan Müller

Fußball-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach