40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Rheinlandliga
  • » SG Neitersen/Altenkirchen
  • » Mit Nicolai Hees kommt die Wende - Neitersens Joker ist beim 3:1 über Morbach an allen drei Treffern beteiligt
  • Aus unserem Archiv
    Neitersen

    Mit Nicolai Hees kommt die Wende – Neitersens Joker ist beim 3:1 über Morbach an allen drei Treffern beteiligt

    Jetzt haute es für die SG Neitersen/Altenkirchen auch auf eigenem Platz hin: Hatten die Kombinierten bis dato ihren einzigen Rheinlandliga-Saisonsieg auswärts in Mayen eingefahren, legten sie am Sonntagnachmittag auf der Neiterser Emma nach und bezwangen den SV Morbach mit 3:1 (0:0).

    Dominik Moll (links) erzielte das Neiterser Tor zum 2:1 gegen den SV Morbach.  Foto: René Weiss
    Dominik Moll (links) erzielte das Neiterser Tor zum 2:1 gegen den SV Morbach.
    Foto: René Weiss

    Was die Neiterser in der letzten halben Stunde schafften, zeugt von einer intakten Moral. Wer nämlich dachte, die Einheimischen würden einbrechen und die Köpfe in den Sand stecken, als sie in der 59. Minute in Rückstand gerieten, sah sich getäuscht. Das Gegenteil trat ein. Denn auf den Kopfballtreffer von Matthias Haubst nach einem Freistoß von der rechten Seite antworteten die Kreisstädter und Wiedbachtaler mit drei Toren binnen 20 Minuten. Trainer Maik Rumpel reagierte unmittelbar nach dem Rückstand, brachte Nicolai Hees für Jan-Marc Heuten und sollte mit dieser Maßnahme den Nagel auf den Kopf treffen. „Nico hätte es eigentlich verdient gehabt, von Anfang an zu spielen, aber aufgrund seiner langwierigen Sprunggelenksprobleme wollen wir kein unnötiges Risiko eingehen“, erklärte Rumpel wohlwissend, dass der 30-Jährige „immer sofort da“ ist, wenn es auf ihn ankommt.

    Und wie Hees gegen Morbach da war. Eine Minute nach seiner Einwechslung beförderte er einen 18-Meter-Freistoß in die Morbacher Maschen (61.). „Der schnelle Ausgleich war überlebenswichtig für uns“, kommentierte Rumpel. Es war ein Tor, das die Köpfe befreite und mehr Mut ins Spiel der SG brachte. Insbesondere Joker Hees brachte weiterhin viel Schwung ins Spiel der Rothemden und hatte mit seinem Ausgleichstreffer noch lange nicht genug. Er bereitete sowohl das 2:1 von Dominik Moll (73.) als auch das 3:1 von André Fischer (81.) vor. Zunächst war es eine Flanke aus der Nähe der Eckfahne aus, die Neitersens Angreifer fand, später legte er für Fischer auf, der aus zwölf Metern vollendete.

    „Heute haben wir in der zweiten Halbzeit endlich einmal unsere Torchancen konsequent genutzt“, kommentierte Neitersens spielender Co-Trainer Lukas Haubrich. Diese Qualität und Vorteile im kämpferischen Bereich trugen zum zweiten Saisondreier der Platzherren „nach einem harten Stück Arbeit“ (Rumpel) bei.

    Morbachs Übungsleiter Thorsten Haubst wollte die spielerische Überlegenheit seines Teams über weite Phase nicht großartig in seine Analyse der 90 Minuten einbeziehen. Er konzentrierte sich auf die Gründe, die zur in seinen Augen verdienten Niederlage führten: „Neitersen hat die entscheidenden Zweikämpfe gewonnen und deshalb auch die Partie für sich entschieden. Die kämpferische stärkere Mannschaft hat heute die drei Punkte geholt.“

    Der SVM hatte in den ersten 45 Minuten mehr vom Spiel, es dabei allerdings verpasst Profit daraus zu schlagen. Auch die frühe verletzungsbedingte Auswechslung von Sebastian Schell (Verdacht auf Schlüsselbeinbruch) schockte die Gäste nicht. Sie übernahmen, angetrieben vom lenkenden Kapitän Heiko Weber, die Initiative und kamen zu den besseren Möglichkeiten. Ein abgefälschter Schuss von André Spengler klatschte an den Pfosten (20.), dann zwang Weber Neitersens Schlussmann Constantin Redel zu einer Fußabwehr (39.), während auf der anderen Seite des Kunstrasenplatzes zunächst nur bei einem abgefälschten Schuss von André Fischer (42.) halbwegs Gefahr entstand. Soweit war Morbach dem Führungstreffer näher.

    Der fiel in der 59. Minute auch, nach dem einiges gegen die Rumpel-Elf sprach. Aber dann kam Nicolai Hees in die Partie und avancierte mit einem Tor und zwei Vorlagen zum Mann des Spiels vor 250 Zuschauern auf der Emma.

    Désirée Rumpel/René Weiss

    Neitersen/Altenkirchen: Redel - Molzberger, Heuten (60. Hees), Holzinger, Wiemer - Bonacker, Stein - Peters (88. Meyer), Haubrich, A. Fischer (85. C. Fischer) - Moll.

    Morbach: Greweling - Schultheis, Kerzan, Haubst, Ruster - Weber - Spengler, Marx (72. Botiseriu, 85. Mart), Keller - Schell (5. Mart), Mbachu.

    Schiedsrichter: Ralf Volk (Brey).

    Zuschauer: 250.

    Tore: 0:1 Matthias Haubst (59.), 1:1 Nicolai Hees (61.), 2:1 Dominik Moll (73.), 3:1 André Fischer (81.).

    SG Neitersen/Altenkirchen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach