40.000
Aus unserem Archiv
Kreisgebiet

SG Meudt verspürt besonderen Anreiz

Auf die SG Meudt/Berod/Elbingen-Hahn wartet am neunten Spieltag in der Fußball-Kreisliga A Westerwald/Sieg mit der Partie gegen die SG Herdorf ebenso ein schweres Heimspiel wie auf die SG Mündersbach/Roßbach, die den Tabellen-zweiten VfL Hamm empfängt.

SG Westernohe/Neunkirchen – SV Niederfischbach (Sa., 17 Uhr). In den vergangenen drei Spielen gegen das Spitzentrio SG Herdorf (2:2), SG Niederroßbach (0:1) und VfL Hamm (1:3) hielt sich der Neuling zwar durchaus achtbar, doch in der Tabelle bedeutete dies ein Abrutschen auf den elften Tabellenrang. In den kommenden Wochen stehen der Elf von Spielertrainer Ali Ulukök zumindest vom Papier her deutlich leichtere Aufgaben bevor, sodass mit einem Aufstocken des Punktekontos gerechnet werden darf. So auch in der Partie gegen den Tabellennachbarn SV Niederfischbach, der momentan ebenso neun Zähler auf der Habenseite aufweist. Zur Partie gegen die "Adler" sagt Ulukök: "Gegen die stärkeren Gegner fehlt uns unter anderem einfach die Erfahrung. Für uns ist es jetzt enorm wichtig, dass wir zu Hause gegen Niederfischbach und in den nächsten Partien wieder punkten."

SG Meudt/Berod/Elbingen-Hahn – SG Herdorf (Sa., 18 Uhr). Nach nur einem Zähler aus den jüngsten vier Partien konnten die Gastgeber zwar ihren guten fünften Platz halten, doch der Vorsprung auf die untere Tabellenregion ist doch merklich zusammengeschmolzen. Auf dem Rasenplatz in Meudt stellt sich mit der SG Herdorf nicht nur der Tabellendritte vor, denn der Bezirksliga-Absteiger ist die einzige noch ungeschlagene Mannschaft der Liga. "Wir haben zuletzt einfach zu wenig investiert und ließen jegliche Durchschlagkraft vermissen. Das müssen wir über die Zweikämpfe und den Willen wieder ändern. Es muss Anreiz genug sein, die erste Mannschaft zu sein, die die SG Herdorf schlägt", so Meudts Trainer Stefan Waßmann zum Erfolgsrezept nach der Durststrecke.

SG Mündersbach/Roßbach – VfL Hamm (So., 14.30 Uhr). Auch die SG Mündersbach riss in letzter Zeit keineswegs Bäume aus und ist nach der Talfahrt von drei Niederlagen in Folge auf den neunten Tabellenplatz abgefallen. Helmut Meuer, Trainer der Gastgeber, bezeichnet den auswärts bisher zweimal siegreichen VfL als "dicken Brocken" und fügt zum Spiel auf dem Rasenplatz in Roßbach hinzu: "Wir müssen unseren personellen Engpass in den nächsten drei Wochen irgendwie überbrücken. Trotzdem wollen wir unseren Zuschauern zu Hause gegen den VfL Hamm etwas bieten und punkten."

SG Steineroth/Dauersberg-Molzhain – SG Hoher Westerwald Niederroßbach/Emmerichenhain (So., 14.30 Uhr). Die SG Niederroßbach reist als klarer Favorit zum Tabellenvorletzten und hat die drei Zähler demnach fest im Visier, um die Tabellenspitze zu behaupten. Dennoch muss die Elf von Trainer Nihad Mujakic auf der Hut sein, denn die Platzherren erreichten nach einem 1:4-Rückstand bei der SG Meudt noch ein 4:4, besiegten anschließend den SSV Weyerbusch knapp mit 2:1 und mussten sich vor Wochenfrist nur denkbar knapp mit 2:3 bei der SG Herdorf geschlagen geben. "Das wird mit Sicherheit keine leichte Aufgabe für uns. Da müssen wir alles abrufen, um am Ende den Platz als Sieger zu verlassen", meint Mujakic.

Von unserem Mitarbeiter

Horst Fechtner

Fußball-Kreisligen Ww/Sieg
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker