40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Rhein/Ahr
  • » Kreisliga B Mayen: Titel-Dreikampf sorgt für Hochspannung
  • Aus unserem Archiv
    Kreisgebiet

    Kreisliga B Mayen: Titel-Dreikampf sorgt für Hochspannung

    Es ist angerichtet. Der letzte Spieltag der Fußball-Kreisliga B Mayen verspricht Spannung pur. Drei Mannschaften gehen mit Chancen auf die Meisterschaft in den finalen Spieltag. Der SV Rheinland Mayen ist in Nickenich bei der Eicher Reserve zu Gast. Die SG Löf/Lehmen/Oberfell empfängt die SG Maifeld, und die SG Kempenich/Spessart gastiert bei der TG Namedy.

    Im Fernduell streiten sich der SV Rheinland Mayen (grüne Trikots) und die SG Löf um die Meisterschaft in der Kreisliga B. Oder wird gar die SG Kempenich/Spessart noch zum lachenden Dritten? Foto: Andreas Walz
    Im Fernduell streiten sich der SV Rheinland Mayen (grüne Trikots) und die SG Löf um die Meisterschaft in der Kreisliga B. Oder wird gar die SG Kempenich/Spessart noch zum lachenden Dritten?
    Foto: Andreas Walz

    SG Löf/Lehmen/Oberfell/Hatzenport - SG Maifeld (Fr. 19.30 Uhr). Über längere Zeit der Saison sah es so aus, als würden beide Mannschaften bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg mitspielen. Der Maifeld-SG ging jedoch in den letzten Wochen die Puste aus. Für die Gastgeber geht es dagegen um alles. Bei einem Sieg hätte die Elf von Trainer Udo Seifert mindestens ein Entscheidungsspiel gegen den SV Rheinland Mayen sicher. "Die Jungs sind heiß und wollen den letzten Schritt machen", ist Seifert siegessicher. Maifelds Trainer Bernd Pauly verspricht dagegen einen großen Kampf: "Wir werden mit Sicherheit für keine Wettbewerbsverzerrung sorgen."

    SG Eich/Nickenich/Kell II - SV Rheinland Mayen (Fr. 19.30 Uhr). Die letzte Hürde des zweiten Titelanwärters, des SV Rheinland Mayen, führt über die Eicher Reserve. Bei den Gastgebern steht bereits fest, dass sie über den Weg der Relegation die Chance erhalten, den Abstieg in die C-Klasse zu vermeiden. Auf dem Papier haben die Rheinländer also den vielleicht leichtesten Gegner. SVR-Coach Andreas Lanser möchte daran jedoch nicht so ganz glauben: "Die Eicher können ohne Druck befreit aufspielen. Wir wollen aber so kurz vor der Ziellinie keinen Fehler machen und gehen hoch konzentriert in die Partie."

    SC Niederzissen - SC Concordia Saffig (Fr., 19.30 Uhr). Wahrscheinlich zum letzten Mal für längere Zeit wird der SC Niederzissen in der B-Klasse Mayen auflaufen. Jedoch steigt der SCN weder ab noch auf. Doch da die Absteiger aus der A-Klasse allesamt aus der Mayener Region kommen, wird der Verein aus Niederzissen wieder in die B-Klasse Ahr wechseln. Die Gäste aus Saffig haben sich schon in der Vorwoche den sechsten Tabellenplatz gesichert. Concordia-Coach Jürgen Kossmann hat deswegen seinen Jungs am gestrigen Vatertag einen Freifahrtschein gegeben: "Ich erwarte ein ruhiges Spiel ohne größere Brisanz", blickt Kossmann voraus.

    DJK Plaidt - SV Ochtendung (Fr., 19.30 Uhr). Der letzte Spieltag hat neben den Aufstiegsentscheidungen noch ein echtes Lokalderby zu bieten. Die DJK-Adler empfangen die bereits abgestiegenen Ochtendunger auf dem Hartplatz am Plaidter Pommerhof. Mit einem Punktgewinn oder einem Sieg würden die Hausherren eventuell noch die SG Ettringen im Ligatableau überholen, was neben dem Derbysieg für weitere Motivation sorgen dürfte. Für die Gäste wird es die letzte Partie unter Trainer Bernhard Spurzem sein. "Die Mannschaft und ich wollen uns mit einem ordentlichen Ergebnis verabschieden", meint Spurzem.

    TG Namedy - SG Kempenich/Spessart (Fr., 19.30 Uhr). Erhält die SG Kempenich/Spessart doch noch die Chance aufzusteigen? Dafür müsste jedoch entweder die Mosel-SG oder der SV Rheinland Mayen patzen und Kempenich den Weg auf Platz zwei freimachen, der zu Relegationsspielen gegen den Zweitplatzieren der Kreisliga B Ahr berechtigt. Sollten sogar beide Konkurrenten nur Unentschieden spielen und die Kempenicher ihre Partie bei der TG Namedy gewinnen, würde es zu einer Dreierrunde um den Aufstieg kommen. Daran will Kempenichs Trainer Michael Schäfer nicht so recht glauben: "Ich denke, dass, wenn überhaupt, nur eine der beiden Spitzenreiter Federn lassen wird. Sollte dies der Fall sein, wollen wir unser Nötiges dafür tun, um diesen Patzer zu unseren Gunsten auszunutzen."

    SG Kirchwald/Langenfeld - SG Lonnig/Rüber (Fr. 19.30 Uhr). Die SG Kirchwald/Langenfeld könnte eine bärenstarke Rückrunde mit dem vierten Tabellenplatz in der Endabrechnung krönen. Sollte die SG Maifeld in Löf leer ausgehen, reicht der Mannschaft von Trainer Dieter Arenz ein Punkt gegen die Gäste vom Maifeld. Arenz will zum Abschluss den Zuschauern noch einmal eine ansprechende Partie bieten: "Es wäre schön, mit einem Heimsieg in die Sommerpause zu gehen." Die Kombinierten aus Lonnig und Rüber wollen allerdings verhindern, am letzten Spieltag noch in die untere Tabellenhälfte zu rutschen.

    SG 99 Andernach II - SG Ettringen/ St.Johann (Fr. 19.30 Uhr). Die Andernacher Reserve hat heute Abend die Möglichkeit, die Saison auf einem Platz in der oberen Tabellenhälfte zu beenden. Dafür benötigt die SG 99 einen Erfolg auf eigenem Platz gegen die Hochsimmer-SG. "Personell kommt die Sommerpause wie gerufen. Es wäre aber schön, den einen Rang noch nach oben zu klettern", sagt Andernachs Trainer Günter Nebgen. Für Gästetrainer Rudi Schäfer endet heute die Interimszeit bei den Ettringern. Zur neuen Spielzeit wird Mike Großkopf das Traineramt in Ettringen und St. Johann übernehmen. Jan Müller

    Fußball-Kreisligen Rhein/Ahr
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker