40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Kreisligen Koblenz
  • » Wolter erweist sich als Schreckgespenst
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Wolter erweist sich als Schreckgespenst

    Die Partie der Fußball-Kreisliga A Koblenz zwischen Anadolu Koblenz und TSV Lay ist nicht zu Ende gespielt worden. Nach Aussage von Lay ist ein TSV-Spieler von einem Anadolu-Akteur brutal geschlagen worden mit der Folge, dass die Nase stark blutete. Die Situation beruhigten sich nicht mehr, und Lay weigerte sich, weiterzuspielen. Anadolu sieht sich aus sportlicher Sicht im Recht, da Lay nach einer kurzen Kabinenberuhigung nicht mehr auf den Platz zurückkehrte. Der Schiedsrichter war gestern nicht zu erreichen - nun entscheidet die Spruchkammer.

    Das Torfestival blieb aus: Kreisliga-A-Primus TuS Immendorf (vorn mit Philip Rosenbaum) musste sich bei Schlusslicht SV Pfaffendorf mit einem 2:0 begnügen. Foto: Wolfgang Heil
    Das Torfestival blieb aus: Kreisliga-A-Primus TuS Immendorf (vorn mit Philip Rosenbaum) musste sich bei Schlusslicht SV Pfaffendorf mit einem 2:0 begnügen.
    Foto: Wolfgang Heil

    SV Pfaffendorf - TuS Immendorf 0:2 (0:0): "Dass wir uns in Pfaffendorf schwer tun würden, hatte ich erwartet. Der schwer bespielbare Hartplatz liegt uns überhaupt nicht, unser einziges Ziel waren die drei Punkte", erklärte Immendorfs Trainer Josef Ivanovic. Dessen Mannschaft das Minimalziel mit dem 2:0-Sieg erfüllte. Torschützen waren Christian Wünsch (72.) und Carsten Schwickert (90.).

    SV Niederwerth - FC Metternich II 1:1 (0:0): Durch Johannes Ridder gingen die Gäste in der 47. Minute in Führung, sechs Minuten später konnte Alex Schäfer ausgleichen. Beide Teams hatten noch Gelegenheiten, um den Siegtreffer zu erzielen, aber am Ende blieb es beim gerechten Remis.

    TuS Rot-Weiß Koblenz II - SV Weitersburg 4:6 (2:2): Nach der Pause steigerten sich die Weitersburger und fuhren so den Sieg ein. Zweimal Rene Kryut, zweimal Tim Korth, Reinhold Reichert und Daniel Lindenau waren die Torschützen für Weitersburg. Für die Vorstädter war dreimal Christopher Fetz und einmal Gian Luca Preto erfolgreich.

    TuS Rhens - SG Augst 6:0 (3:0): Trotz eines Übergewichts an Ballbesitz musste die Mannschaft von Trainer Andreas Felgner eine herbe Schlappe hinnehmen. Mit dem Doppelschlag durch Stefan Wolter und Thomas Petry (14., 16.) nahm das Unheil für die SG ihren Lauf. Allen voran Stefan Wolter, der bereits im Hinrundenspiel und im Kreispokal jeweils zweifach gegen Augst getroffen hatte, bekamen die Westerwälder zu keiner Zeit in den Griff. Noch vor der Pause erhöhte der schnelle Torjäger auf 3:0 (30.). Im zweiten Abschnitt bot sich ein ähnliches Bild, die Gäste machten das Spiel, Rhens hingegen die Tore. Benjamin Lenz (58.), Wolter zum dritten (75.) und Thomas Petry (86.) machten bis zum Abpfiff das halbe Dutzend voll. wzi, red

    Fußball-Kreisligen Koblenz
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker