40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » SV Windhagen und SG Ellingen dürfen von der Meisterschaft träumen
  • Aus unserem Archiv
    Kreis Neuwied

    SV Windhagen und SG Ellingen dürfen von der Meisterschaft träumen

    Am Osterwochenende müssen in der Fußball-Bezirksliga Ost drei der vier Mannschaften aus dem Kreis Neuwied antreten. Nur der VfB Linz kann über die Feiertage ausspannen.

    Während der Tabellenzweite SG Ellingen montags sein Nachholspiel vom 17. Spieltag bei der SG Hundsangen absolviert, tritt der Spitzenreiter SV Windhagen am selben Tag planmäßig zum 22. Spieltag bei der FSV Osterspai an. Vor einem entscheidenden Spiel im Abstiegskampf steht die SG Puderbach gegen den VFB Wissen. Diese Partie wird am Samstag angepfiffen.

    SG Puderbach/Urbach-Dernbach/ Daufenbach - VfB Wissen (Sa., 15.30 Uhr in Puderbach/Hinspiel 0:2). Die Luft im Abstiegskampf wird für Puderbach immer dünner. Am Mittwoch verlor die Spielgemeinschaft beim TuS Montabaur mit 0:2. Der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt schon fünf Punkte. Zudem fallen Trainer Oliver Haag immer wieder Leistungsträger aus. Die Gastgeber gehen personell auf dem Zahnfleisch. "Wir brauchen gegen Wissen unbedingt drei Punkte. Alles andere hilft uns in unserer Lage nicht weiter", sehnt Haag den vierten Saisonsieg seines Teams herbei. Enttäuscht sind die Gastgeber über die fehlende Bereitschaft beim Gegner, die Partie zu verlegen. "Wir waren in einer ähnlichen Situation in der vergangenen Saison bereit, während der Woche nach Wissen zu fahren", blickt Haag leicht verärgert zurück. Ungeachtet dessen muss unbedingt ein Sieg her. Eine weitere Niederlage würde fast schon bedeuten, dass der frühere Rheinlandligist mit den Planungen für die Kreisliga A beginnen kann.

    FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen - SV Windhagen (Mo., 15 Uhr, in Kamp-Bornhofen/1:7). Der Tabellenführer SV Windhagen hat zurzeit einige angeschlagene und erkrankte Spieler, die die beiden zusätzlichen Tage bis zum Spiel am Ostermontag nutzen können, um sich vielleicht doch wieder bei ihrem Trainer Martin Lorenzini fit zu melden. Nur noch hinter dem Einsatz des Top-Torjägers des SVW, Alexander Alt (zwölf Saisontore), steht ein ernsthaftes Fragezeichen. Alt war beim jüngsten Heimspiel gegen die SG Müschenbach (1:0) bereits nach zehn Minuten mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt worden. Lorenzini nutzte die verlängerte Pause auch, um seine Spieler auf die schwere Aufgabe in Kamp-Bornhofen vorzubereiten. "Der Rasenplatz ist enorm klein. Es gilt in erster Linie kämpferisch dagegenzuhalten. Zudem müssen wir versuchen, so schnell wie möglich nach vorne zu agieren", erläutert Lorenzini seine Taktik und fügt hinzu: "Aus diesem Grund haben wir im Training mit wenig Ballkontakten gearbeitet. Dazu sind meine Spieler in der Lage. Das könnte der Schlüssel zum Erfolg werden." Verboten während des Spiels ist ein Blick auf die Partie des Konkurrenten auf die Meisterschaft, SG Ellingen. "Wir müssen zuerst unsere Hausaufgaben erledigen. Dann können wir auf die Mitbewerber schauen", sagt Lorenzini. Von den stark abstiegsgefährdeten Gastgebern erwartet er eine starke Leistung. "Osterspai ist doppelt motiviert. Erstens kämpft die Mannschaft gegen den Abstieg und zweitens will sie dem Tabellenführer ein Bein stellen", warnt Lorenzini. Ein Blick auf die Statistik spricht aber für den SVW. Von den bisher zehn Auswärtsspielen in dieser Saison verlor Windhagen nur eins (2:4 bei der SG Elbert). Neben den beiden Unentschieden beim TuS Montabaur (1:1) und bei der SG Puderbach (0:0) gab es hingegen schon sieben Erfolge für den Spitzenreiter auf fremden Plätzen.

    SG Hundsangen/Obererbach - SG Ellingen/Bonefeld/Willroth (Mo., 15 Uhr in Hundsangen/0:3). Nach dem 5:4-Erfolg im Neuwieder Kreisderby am Donnerstagabend über den VfB Linz (siehe weiteren Text auf dieser Seite) steht für die SG Ellingen nun das erste von zwei Nachholspielen auf dem Programm. Der Gegner SG Hundsangen wurde bereits als sicherer Absteiger gehandelt, ehe die Mannschaft aus den jüngsten fünf Spielen drei Siege holte. Dadurch schafften die Westerwälder den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Ein Nachteil ist für die Gastgeber sicher, dass sie auch am Ostersamstag (bei der SG Elbert) ran müssen. Die SG Ellingen musste sich jüngst intern mit einem möglichen Wechsel ihres Trainers Thomas Kahler zum Rheinlandligisten Sportfreunde Eisbachtal beschäftigen. Doch der ist nun vom Tisch. "Es gab sehr gute Gespräche. Doch ich habe abgesagt und in Ellingen verlängert. Hier ist meine Heimat. Hier möchte ich noch einiges bewegen", begründet Kahler seine Entscheidung. Möglicherweise kann der frühere Oberliga-Torjäger Kahler in der nächsten Saison in der Rheinlandliga ja mit seiner Mannschaft gegen Eisbachtal antreten. Der Traum vom Aufstieg lebt in Straßenhaus jedenfalls. "Wir haben den Sieg gegen Linz im Rücken und wollen auch in Hundsangen gewinnen", zählt für Kahler nur ein Sieg. Ludwig Velten

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach