40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Ost
  • » Schwere Verletzung überschattet den Müschenbacher Sieg - Nauort findet erst nach 50-minütiger Unterbrechung ins Spiel
  • Aus unserem Archiv
    Nauort

    Schwere Verletzung überschattet den Müschenbacher Sieg – Nauort findet erst nach 50-minütiger Unterbrechung ins Spiel

    Aufsteiger Fortuna Nauort hat in der Fußball-Bezirksliga Ost sein Heimspiel gegen die SG Müschenbach/Hachenburg mit 1:2 (0:2) verloren und musste die Gäste in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Überschattet wurde die Partie von der schweren Verletzung von Nauorts Torhüters Marc Lohrum.

    Beide Teams begannen schwungvoll und hatten nach 35 Sekunden schon jeweils einen Torschuss abgegeben. Es ging zunächst hin und her, ehe Müschenbach quasi aus dem Nichts in Führung ging. In der 23. Minute flog ein weiter Einwurf in den Nauorter Strafraum und wurde von Maximilian Mies über die Torlinie bugsiert. Die Nauorter hatten bei dieser Aktion ein Foulspiel gesehen und reklamierten heftig. Ebenso vehement forderten die Gastgeber in der 35. Minute erfolglos einen Handelfmeter. Ansonsten war das Spiel des Neulings geprägt von vielen Unkonzentriertheiten und Abspielfehlern. "Die erste Halbzeit war eine Katastrophe. Da hatten wir keine Einstellung zum Spiel", ärgerte sich der Nauorter Trainer Olaf Klee. Die Gäste kombinierten stellenweise gefällig. So auch in der 40. Minute, als Stuart Dykewicz sich auf der linken Seite durchsetzte und in der Mitte Ihsan Sönmez fand, der das 0:2 erzielte.

    Nach dem Seitenwechsel hatte Nauort in der 54. Minute eine Mehrfach-Chance, doch Hüseyin Ünal, Christian Kulachmetow und Waldemar Pineker brachten das Leder nicht im gegnerischen Gehäuse unter. In der 57. Minute kam es zu einem unglücklichen Zusammenprall zwischen dem Nauorter Keeper Marc Lohrum und Gästestürmer Jan Nauroth. Lohrum wurde mit Verdacht auf Schien- und Wadenbeinbruch mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Begegnung war für 50 Minuten unterbrochen. Da die Nauorter keinen Ersatztorhüter hatten, sprang Marco Schaaf ein. Dieser hatte bis dahin im Imbiss gestanden und Würstchen gebraten.

    Nach der Unterbrechung dauerte es nur 30 Sekunden, bis die Heimmannschaft durch den eingewechselten Hüseyin Ünal nach Zuspiel von Mathias Tries verkürzte. Müschenbach war nun völlig von der Rolle. "Das darf uns nicht passieren, dass wir das Heft des Handelns so aus der Hand geben beim Stand von 2:0 gegen einen Gegner, der fußballerisch limitiert ist. Wenn Nauort am Ende das 2:2 macht, dürfen wir uns nicht beschweren", ärgerte sich Müschenbachs Trainer Volker Heun.

    In der Tat lag der Ausgleich in der Luft. Die größte Chance hatte Stephan Weber, der in der 85. Minute gegen die Latte köpfte. "Nach der Verletzungsunterbrechung lief es plötzlich, und wir hatten Chancen ohne Ende. Wenn du die nicht nutzt, kannst du kein Bezirksliga-Spiel gewinnen", so Klee.

    Von unserem Mitarbeiter Daniel Korzilius

    Nauort: Lohrum (57. Schaaf) - Schneider, Schmidt, Weber, M. Funda - Trono (32. Ünal), A. Funda - M. Kulachmetow, Pineker, Tries - C. Kulachmetow (75. Weiler).

    Müschenbach: Böhning - Zeuner, Kessler, Kunz, Bleich - Hüsch (79. Rystwej), Walkenbach, Mies, Dykewicz - Nauroth, Sönmez (67. Oettgen).

    Tore: 0:1 Maximilian Mies (23.), 0:2 Ihsan Sönmez (40.), 1:2 Hüseyin Ünal (58.).

    Schiedsrichter: Luca-Alessandro Schramm (Herold) - Zuschauer: 75.

    Besonderheit: Das Spiel wurde in der 57. Minute wegen einer schweren Verletzung des Nauorter Torhüters Marc Lohrum für 50 Minuten unterbrochen.

    Fußball-Bezirksliga Ost
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach