40.000
Aus unserem Archiv
Oberelbert

4:2 gegen den Titelfavoriten: SG Elbert bremst den SV Windhagen aus

Es war ein begeisterndes Bezirksligaspiel, das die 120 Zuschauer in Oberelbert erlebten. Ein Spiel mit Einsatz, Kampf und Leidenschaft, in dem sich der Neuling SG Elbert/Welschneudorf/ Stahlhofen letztlich verdient mit 4:2 (1:1) gegen den Titelfavoriten SV Windhagen durchsetzte.

Augen zu und zum Sieg: Die SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen gewann 4:2 gegen den SV Windhagen.
Augen zu und zum Sieg: Die SG Elbert/Welschneudorf/Stahlhofen gewann 4:2 gegen den SV Windhagen.
Foto: Marco Rosbach

Dabei hatte es anfangs gar nicht nach einem Erfolg der Gastgeber ausgesehen, denen bei zwei Aluminiumtreffern in der 30. und 32. Minute das Glück zur Seite stand, bevor Marcel Rüddel zur Gästeführung (32.) abstaubte. Eine Führung, die nur bis zur 43. Minute Bestand hatte, denn dann traf Franz Müller per "Tor des Monats" zum 1:1.

Den bis zu diesem Zeitpunkt vergebenen Chancen trauerte auch nach Spielende Gästetrainer Martin Lorenzini noch nach: "Das 1:1 nach 45 Minuten war zu wenig nach überlegen geführter erster Halbzeit. Nach der Pause entwickelte sich die Partie so, wie wir es eigentlich nicht wollten. Wir haben in der Hektik die Ruhe verloren und viele Fehler gemacht. Aufgrund der zweiten Halbzeit ist Elberts Erfolg nicht unverdient."

Und diese zweite Halbzeit hatte es wirklich in sich. Zunächst bekämpften und beharkten sich beide Teams, doch nach etwa einer Stunde kam es zu einem offenen Schlagabtausch bei hohem Tempo und vielen offenen und versteckten Fouls. Eines davon, verursacht von David Höhler (65.), führte zu einem Elfmeter, den der gefoulte Dennis Orendzi vergab. Er war dann aber sechs Minuten später und in der Schlussminute zur Stelle und sorgte für die Führung und den entscheidenden Treffer. Zwischenzeitlich staubte Elberts Markus Griebe zum 3:1 (75.) ab, dem Windhagens Matthias Metzen postwendend (77.) das 3:2 folgen ließ.

"Es macht Spaß zu sehen, wie meine Mannschaft sich immer besser findet", fasste Elberts Trainer Michael Diel stolz nach dem dritten Sieg über einen Favoriten zusammen. "Wir brauchen uns vor keinem zu verstecken, dürfen jetzt nur nicht abheben." Peter Armitter

Elbert: K. Jung – Höber, Gombert, Brand, Bode – Schneider (67. Griebe), Ferdinand, Müller, M. Stera (81. A. Jung) – Orendzi, Otto.
Schiedsrichter: Jan Lehmann (Hahnstätten). - Zuschauer: 120.
Tore: 0:1 Marcel Rüddel (32.), 1:1 Franz Müller (42.), 2:1 Dennis Orendzi (71.), 3:1 Markus Griebe (75.), 3:2 Matthias Metzen (77.), 4:2 Dennis Orendzi (90.).
Besonderheit: Elberts Dennis Orendzi scheitert per Foulelfmeter an SV-Torwart Lothar Hilkes (65.).

Fußball-Bezirksliga Ost
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußballverband Rheinland

Rheinlandliga

Bezirksliga Ost

Bezirksliga Mitte

Bezirksliga West

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußballverband Rheinland - Kreisligen
Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker