40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Die SG Westum/Löhndorf hätt's gern doppelt schön
  • Aus unserem Archiv
    Westum

    Die SG Westum/Löhndorf hätt's gern doppelt schön

    Eine Aufgabe wartet noch auf Fußball-Bezirksligist SG Westum/Löhndorf. Am Sonntag (15 Uhr) kommt der FC Cosmos Koblenz zu einem Nachholspiel auf den Löhndorfer Hartplatz.

    Aber schon jetzt kann Elmar Schäfer, Trainer des Aufsteigers, ein zufriedenstellendes Fazit nach den ersten Monaten in der neuen Klasse ziehen: "Das Zwischenziel, das Überwintern auf einem Nichtabstiegsplatz, ist erreicht. Jetzt wäre es natürlich doppelt schön, wenn wir noch mit einem Erfolgserlebnis in die Winterpause gehen könnten." Für seine Mannschaft bedeutet das Spiel am Sonntag auch den Abschied für diese Saison vom Löhndorfer Hartplatz. Im neuen Jahr wird wieder in Westum gespielt. "Natürlich wollen wir den Zuschauern noch einmal etwas bieten, damit dann viele auch nach Westum pilgern", so Schäfer.

    Den kommenden Gegner bezeichnet er als "weißen Fleck auf unserer Bezirksliga-Karte". Aufgrund der Spielverlegung hat Westum noch nicht ein Mal gegen Cosmos gespielt. Co-Trainer Agostinho da Cunha beobachtete den Gegner aber dafür schon zwei Mal in dieser Saison. "Er berichtete mir von einer Mannschaft, die viel offensives Potenzial hat, aber auch mal hopp oder top spielt. Vor der Saison hat Cosmos gemeinhin zu den Aufstiegsaspiranten", sagt Schäfer.

    Doch diese Erwartungen erfüllten sich nicht. Mit einem Erfolg könnte Westum den Gegner in der Tabelle sogar vom achten Platz verdrängen. Dafür muss aber wie beim 3:0-Heimsieg gegen den zweiten TuS Kirchberg vieles stimmen.

    Dabei gilt es, zwei Umstellungen zu verkraften. Kapitän Carsten Ritterath ist im Urlaub und der Torschütze zum 2:0 gegen Kirchberg, Martin Münch, berufsbedingt abwesend. Bei Lukas Nachtsheim (Oberschenkelzerrung) und Sebastian Heinz (Zehenprellung) besteht noch Hoffnung auf einen Einsatz.

    "Wir wollen irgendwie anknüpfen an die Leistung aus dem Spiel gegen Kirchberg, auch wenn die erste Halbzeit kaum noch zu toppen ist", sagt Schäfer. lkl

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach