40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Bezirksliga Mitte
  • » Cosmos Koblenz spielt gegen den Tabellenführer aus Metternich auf Sieg
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Cosmos Koblenz spielt gegen den Tabellenführer aus Metternich auf Sieg

    Von der guten Anfangsphase in der Fußball-Bezirksliga Mitte ist beim Aufsteiger SV Anadolu Spor Koblenz im Moment wenig zu sehen. In Gönnersdorf will die Mannschaft aber versuchen, wieder in die Erfolgsspur zu kommen. Im Stadtderby zwischen dem FC Cosmos Koblenz und dem FC Metternich sind die Gäste in der Favoritenrolle, die will der Tabellenführer auch bestätigen. Mit dem Auswärtsspiel in Kirchberg hat die SG Mülheim-Kärlich II eine sehr knifflige Herausforderung vor sich, aber die Mannschaft von Trainer Zlatibor Sasic tritt nach den zuletzt guten Leistungen und mit 20 Punkten auf dem Konto ohne Druck im Hunsrück an. Vor einer auf dem Papier lösbaren Aufgabe steht Ata Spor Urmitz in Mengerschied.

    SG Gönnersdorf-Brohl – Anadolu Koblenz Sa., 17.15 Uhr

    Fuat Pek, der Vorsitzende von Anadolu, bewertet die aktuelle Situation wie folgt: „Dass Rückschläge kommen würden, überrascht uns nicht. In Mengerschied haben wir einfach sehr schlecht gespielt, das können wir besser. Wir werden versuchen, in Gönnersdorf zu punkten. In der Liga kann jeder jeden schlagen, wir fahren sicher nicht chancenlos dorthin“, urteilt Pek über den Gegner, der zuletzt in Mülheim-Kärlich mit 0:3 das Nachsehen hatte.

    FC Cosmos Koblenz – FC Metternich So., 14.30 Uhr

    „Alles andere, als auf Sieg zu spielen, kommt für uns in der momentanen Lage nicht in Frage“, sagt Cosmos-Trainer Ayhan Yildiz vor dem Derby gegen Metternich. Er weiß natürlich um die Schwere der Aufgabe gegen den momentanen Spitzenreiter, sieht seine Mannschaft aber im Aufwärtstrend und traut ihr zu, gegen die Germania zu bestehen. „Wir haben in Niederburg unglücklich verloren und am Ende zu viele Chancen ausgelassen. Das müssen wir am Sonntag besser machen“, sagt Yildiz.

    Sein Metternicher Pendant Patrick Baade warnt seine Mannschaft: „Dass wir beim FC Cosmos nichts geschenkt bekommen, ist uns allen klar. Wir müssen die Aufgabe seriös und sehr konzentriert angehen, um die Erwartungen unserer Anhänger nicht zu enttäuschen.“ Schließlich gilt es, im Fernduell mit Ahrweiler im Kampf um den Spitzenplatz nicht unnötig Punkte liegen zu lassen.

    TuS Kirchberg – SG Mülheim-K. II So., 14.45 Uhr

    „Die letzten Erfolge haben das Selbstbewusstsein unserer Mannschaft enorm gestärkt. Wir wollen uns jetzt auch in Kirchberg ordentlich präsentieren“, sagt Mülheim-Kärlichs Trainer Zlatibor Sasic. Er verlangt von seiner Mannschaft die gleiche taktische Disziplin, die sie auch in den vergangenen Wochen gezeigt hat. „Wenn wir das schaffen, ist auch eine Überraschung in Kirchberg möglich“, meint Sasic.

    SG Mengerschied – Ata Spor Urmitz So., 14.45 Uhr

    Abstiegskandidat Mengerschied wird versuchen, vor allem auf eigenem Platz die Punkte zu holen, die zum Klassenverbleib nötig sind. Der Urmitzer Trainer Ajet Uzejrovic gibt vor dem zweiten Auswärtsspiel hintereinander zu verstehen: „Wir wissen, dass die Gastgeber läuferisch und kämpferisch alles tun werden, um dieses Spiel zu gewinnen. Da müssen wir bereit sein, auch alles zu geben. Dann können unsere spielerischen Vorteile vielleicht ausschlaggebend sein.“ wzi

    Fußball-Bezirksliga Mitte
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker