40.000
Aus unserem Archiv
Hüffelsheim

SGH-Spielertrainer im Krankenhaus: Schniering droht auszufallen

Mit vier Punkten aus zwei Spielen hat die SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim in der Fußball-Landesliga zuletzt die Trendwende geschafft. Auf eine Tatsache weist Andreas Strunk in diesem Zusammenhang gerne hin.

Jörg Schniering
Jörg Schniering
Foto: Christoph Erbelding

„Es war wichtig, dass wir zweimal zu null gespielt haben“, betont der Spielertrainer der Rot-Weißen: „Wenn uns das am Sonntag wieder gelingt, haben wir einen Punkt schon mal sicher.“ Mit dem könnten die Palmenstein-Kicker auch gut leben, schließlich gastieren sie um 15 Uhr bei den Sportfreunden Bundenthal und damit bei einem Gegner, der sich als Tabellenvierter in der Spitzengruppe bewegt und erst ein Mal verloren hat.

Für Strunk zählen die Sportfreunde zu jenen Teams, „die uns noch etwas voraus haben“. Konstanz heißt in diesem Zusammenhang das Zauberwort. Außerdem schätzt Strunk die Offensive der Bundenthaler stark ein. „Sie können sich auf die Abwehrarbeit konzentrieren, weil sie wissen, dass nach vorne immer etwas geht“, sagt Strunk, betont aber auch: „Wir sind auf jeden Fall in der Lage, dort etwas zu holen, und auf Distanz wollen wir uns in der oberen Hälfte etablieren.“ Dort steht die SGH derzeit schon, ist mit Platz acht allerdings das Schlusslicht in der Reihe der Arrivierten.

Wie schon so häufig in dieser Saison muss die SGH personell umdenken. Nico Pereira hatte beim 4:0 gegen den SV Schopp beim letzten Angriff in einer undurchsichtigen Situation Rot gesehen. „Der Schiedsrichter hat ihm ein Nachtreten unterstellt. Mit der Meinung war er ziemlich allein“, sagt Strunk. Wie auch immer: Pereira fehlt, und auch Jörg Schniering, Strunks Trainer-Partner, droht auszufallen: Er weilte unter der Woche mit Magenschmerzen im Krankenhaus. Philip Leonhard hingegen ist wieder mit dabei. ce

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach