40.000
Aus unserem Archiv
Kirn

Hopp oder top ist derzeit die Kirner Devise

Die Landesliga-Tabelle ist nach dem frühzeitigen Rückzug des SV Mackenbach immer noch reichlich verzerrt, was den VfR Kirn betrifft, lässt sich nach sieben Spielen allerdings eine Tendenz erkennen: Das Team von Trainer Florian Galle trumpft entweder groß auf, immerhin erarbeiteten sich die Kirner bei ihren drei Siegen ein Torverhältnis von 12:1. Oder aber es gelingt nicht viel, in der Bilanz stehen schließlich auch schon vier Niederlagen. Es ist eine Art Hopp-oder-top-Fußball, den die Loh-Kicker ihren Fans in dieser Saison bisher anbieten.

Vor dem nächsten Spiel des VfR am Sonntag um 15 Uhr beim VfR Kaiserslautern sagt Galle dazu: „Es ist klar, dass nicht alles von heute auf morgen funktioniert. Alles braucht seine Zeit.“ Er hält aber auch fest: „Gerade bei den Niederlagen gegen Bundenthal oder Reichenbach hätte es durchaus auch anders ausgehen können.“ Dann würden die Kirner vor Saisonpartie Nummer acht nicht auf dem neunten Platz stehen, sondern ganz oben mitmischen.

Nun müssen sie sich in Kaiserslautern bei einem Aufsteiger dagegen wehren, von diesem überholt zu werden. Nach dem 1:2 gegen den VfB Reichenbach vergangenen Sonntag hatte Galle ein heißes Duell in der Pfalz angekündigt. Nun präzisiert er: „Kaiserslautern hat zwei, drei erfahrene Spieler, hinzu kommt eine große mannschaftliche Geschlossenheit. Das Team ist in der Landesliga angekommen.“ Die Kirner wollen sich nicht vom Tabellenelften (sieben Punkte aus sieben Spielen) überraschen lassen, gehen allerdings „arg gebeutelt“ in die Partie, wie Galle betont. Der Trainer selbst klagt über Knieprobleme, Alexander Bauer muss mit einer Zerrung wahrscheinlich passen. Galle: „Andere Spieler stehen ebenfalls auf der Kippe, aber wir werden schon ein schlagfertiges Team zusammenbekommen.“ ce

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker