40.000
Aus unserem Archiv
Pirmasens-Fehrbach

VfR Baumholder holt glücklichen Auswärtspunkt

Den Preis für den Pokalsieg gegen den Oberligisten TuS Mechtersheim im Wochenverlauf, musste Fußball-Landesligist VfR Baumholder beim Landesliga-Auswärtsspiel beim FC Fehrbach zahlen. Über 90 Minuten sah man den VfR-Kickern an, dass sie nicht mit vollen Tanks unterwegs waren. „Das Pokalspiel hatten wir wohl noch in den Knochen. Das war ein glückliches 0:0“, resümierte Coach Sascha Schnell etwas enttäuscht. Vor der Begegnung hatte der Coach noch gehofft, dass sich kein allzu großer Kräfteverschleiß bemerkbar machen würde.

Von Beginn an waren die Gastgeber die etwas überlegenere Elf mit mehr Aggressivität in den Zweikämpfen und größerem Druck auf den Ball. Bereits kurz nach Spielbeginn musste Julian Staudt im Gästegehäuse ein Geschoss vom starken FC-Spielmacher Christopher Lloret aus dem Torwinkel zur Ecke lenken (2.). Fortan beschränkten sich Staudts Vorderleute auf defensive Ordnung und lange Bälle nach vorne, die aber ohne Ausnahme an den groß gewachsenen Fehrbacher Innenverteidigern Daniel Gessner und Martin Gries, gleichzeitig bester Spieler des Tages, hängen blieben. „Wir wollten eigentlich schnell über die Außen Robin Sooß und Jannis Staudt kommen, aber es wurde nur hoch und lang gespielt. Das war zu einfach zu verteidigen“, erkannte Schnell das Hauptproblem seines Teams.

Zu der offensiven Einfallslosigkeit kamen dann noch haarsträubende Fehler im Aufbauspiel, so dass die Hausherren mehrmals den Ball ohne viel eigenen Aufwand in der Mitte der VfR Hälfte bekamen und so zu mehreren guten Chancen kamen. Gries war mit einigen Kopfbällen nahe am Führungstreffer, und auch Lloret zog das ein oder andere Mal gefährlich ab. Am meisten Glück hatte Baumholder bei einem Schuss von FC-Sturmtank Lukas Hoffmann, der nach toller Einzelaktion am Innenpfosten und Staudt scheiterte (62.).

Einmal hätten die Gästen dann fast den Lucky Punch gesetzt. Jannis Staudt steckte in Höhe der Mittellinie ein tollen Pass auf den gestarteten Sooß, der völlig frei durch war. Allerdings ging die Fahne des nicht gut postierten Linienrichters hoch, und es wurde auf Abseits entschieden (82.). Eine Fehlentscheidung! „Der Robin war definitiv nicht im Abseits, dass hat so ziemlich jeder gesehen. Aber letztendlich müssen wir mit einem Punkt sehr zufrieden sein“ nahm der VfR-Trainer zum einzigen Aufreger des Tages Stellung.

Unter dem Strich hätte Baumholder sicherlich nichts dagegen gehabt, wenn dieser Lucky Punch gesessen hätte. Ein Baumholderer Sieg allerdings hätte den Spielverlauf gänzlich auf den Kopf gestellt und wäre auch für die starken Gastgeber völlig unverdient gewesen.

Von unserem Mitarbeiter Björn Peters

VfR Baumholder
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker