40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Birkenfeld

Schwerer Auftakt für den TuS Ellweiler-Dambach

Der TuS Ellweiler-Dambach hat den Sprung doch gewagt. Wenige Spieltage vor Ende der vorigen Saison war der Verein unschlüssig gewesen, ob er – falls es dazu käme – sein Aufstiegsrecht wahrnehmen solle. In drei Partien setzte sich der TuS gegen den FC Rhaunen durch und musste Farbe bekennen. Er entschied sich, seine Chance in der Fußball-B-Klasse West zu suchen.

„Die Jungs haben nach den Aufstiegsspielen gesagt, dass sie es sich verdient hätten“, erläutert Michael Brandstetter, Vorsitzender und Abteilungsleiter der Ellweilerer in einer Person. „Sie würden es gerne probieren.“ Ganz ungetrübt blieb die Freude nicht. Vier Säulen der Mannschaft haben den Verein verlassen. Kurz vor Toresschluss gab auch noch Ko-Spielertrainer Daniel Bücher seinen Abschied. „Sie zu ersetzen, wird schwer“, weiß Brandstetter. Vier Zugänge füllten den Kader wieder auf. Inwieweit sie Verstärkungen sind, muss sich noch weisen. Der Vorsitzende weiß, wo der Schuh drückt: „Wir haben keinen wirklich erfahrenen Spieler, einen Leader, der im Mittelfeld den Ball auch mal ruhig machen kann.“

Zum Auftakt tritt der Neuling am Sonntag, 15 Uhr, in Berschweiler bei der SG Unnertal an. „Für uns ist das ein Favorit auf den Aufstieg“, sagt Brandstetter. „Das wird ziemlich schwer. Aber wir lassen es locker auf uns zukommen.“ ga

Die weiteren Spiele: FC Brücken II – SG Idar-Oberstein/Algenrodt, VfL Weierbach II – Spvgg Nahbollenbach II (beide Sonntag, 13 Uhr), SG Reichenbach/Frauenberg – ASV Idar-Oberstein, SGH Rinzenberg – SV Heimbach (beide So., 15 Uhr).

Fußball-B-Klassen (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach