40.000
Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Alteburger bejubeln späte Tore

Kreis Bad Kreuznach. Wenn das Duell des Dritten gegen den Ersten ausfällt und kampflos gewertet wird, dann hat das zweifelsohne einen faden Beigeschmack. Passiert ist das Szenario in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach West. Der Tabellendritte, der TuS Meddersheim, verzichtete auf die Austragung des Spiels gegen Spitzenreiter SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II. Die Meddersheimer hatten am Sonntag nur Spieler für ein Team. Bei einem Verzicht der zweiten Garde in der C-Klasse hätte deren Disqualifikation gedroht. Um das zu verhindern, opferten die Meddersheimer die Erste, die keine Chance auf den Aufstieg mehr hat, und schenkten den Meisenheimern die B-Klassen-Punkte.

SG Schmittweiler/Callbach/ Reiffelbach/Roth II – TuS Monzingen II 5:2 (0:1). Die Gäste fingen munter an und gingen durch Michel Tressel in Führung. Nach der Pause schlug die Stunde von Dennis Köhler. Mit zwei direkt verwandelten Freistößen drehte er die Partie. Dennis Keber konnte allerdings für die Monzinger wieder ausgleichen. „Bis zum 1:1 haben wir gut mithalten können. Danach hat Köhler den Unterschied ausgemacht“, sagte Jörg Beddies, der Abteilungsleiter des TuS Monzingen. Fabian Kaul, Sascha Frenger und ein Eigentor haben das Spiel zugunsten der SG entschieden. Köhler glänzte jeweils als Wegbereiter der Treffer.

FCV Merxheim II – SV Vatanspor Kirn 6:1 (1:1). Die Gastgeber taten sich trotz der Führung durch Azem Yilmaz schwer. Koray Yilmaz konnte für Vatanspor mit dem nächsten Angriff direkt ausgleichen. „Am Anfang war der Wurm drin“, berichtete der Merxheimer Trainer Thomas Kuhn. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Hausherren spritziger. Mike Marcaccini, Pascal Trümpert (2), Thomas Kuhn und Christoph Buch sorgten für die Endscheidung. „Der Sieg ist in der Höhe am Ende auch verdient“, resümierte Kuhn.

TuS Waldböckelheim II – SG Hochstetten/Nußbaum 0:2 (0:1). „Eine klare Angelegenheit über die kompletten 90 Minuten“, freute sich Hochstettens Trainer Jürgen Aranda. Kevin Schmäler markierte die Führung vor der Pause. „Wir haben einen bärenstarken Tag erwischt und nichts anbrennen lassen“, berichtete Aranda. Erneut Schmäler drosch den Ball zum 2:0 in die Maschen.

VfL Simmertal II – SV Lauscheid 3:2 (2:0). Dank seines Stürmers Daniel Seibel durfte der VfL nach dem Schlusspfiff den Dreier bejubeln. In der ersten Hälfte netzte Seibel doppelt zur Pausenführung. Die Gäste kamen allerdings besser aus dem Kabinengang. Ein Doppelschlag von Sascha Maurer bescherte den Ausgleich. Doch Seibel nutzte den letzten Angriff des Spiels zum viel umjubelten 3:2- Siegtreffer.

FC Bad Sobernheim – VfR Kirn II 0:2 (0:0). Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. „Am Ende hat die Kirner Kaltschnäuzigkeit gesiegt“, sagte der Bad Sobernheimer Trainer Oliver Becker und wirkte nach dem Spiel etwas geknickt. Reiner Rusch war der Nutznießer der ersten klaren Chance der Gäste im zweiten Spielabschnitt. „Wir waren dran, haben es aber nicht geschafft, die Kugel über die Linie zu drücken,“ sagte Becker. Die Entscheidung fiel in der 76. Minute durch Jens Diel.

TuS Gangloff – SG Weinsheim II 1:2 (0:1). „Wir haben alles gegeben und die drei Punkte verdient mit nach Hause genommen“, freute sich Weinsheims Abteilungsleiter Patrick Donau. Kaan Adingülü donnerte den Ball zu Führung der Gäste in die Maschen. Der TuS kam nach dem Seitenwechsel durch das Tor von Samuel Rahn noch einmal heran. Doch Marcel Schmitt machte mit seinem Treffer kurz vor Abpfiff den Sieg perfekt.

SG Alsenztal II – SG Alteburg 2:4 (2:2). Dennis Weber markierte die frühe Führung der Gastgeber. Doch Dennis Fey egalisierte das Ergebnis im direkten Gegenzug. Nico Zinser sorgte für die erneute Führung der Alsenztaler. Die SG Alteburg trat mit viel Kampfgeist auf. Sven Wilke konnte noch vor dem Pausentee das Resultat ausgleichen. Mit einem Doppelpack in den letzten beiden Spielminuten sicherte Dennis Fey den Gästen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. O. Paare/Florian Unckrich

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach