40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » A-Klassen
  • » Eduard Meisner will im Topspiel gegen den SV Nohen den Heimvorteil nutzen
  • Kreis BirkenfeldEduard Meisner will im Topspiel gegen den SV Nohen den Heimvorteil nutzen

    Die SG Idarwald hat im Kampf um die Meisterschaft in der Fußball-A-Klasse derzeit die besten Karten. Gleichauf mit dem Tabellenführer liegen zwar noch der TuS Breitenthal und der SV Nohen, doch die SG hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Das allerdings findet am 1. November in Rötsweiler bei einem weiteren Mitkonkurrenten um die Spitzenplätze statt. Diese drei Punkte darf man dem Idarwald-Team auf keinen Fall gedanklich schon gutschreiben. Am Sonntag aber kann der Spitzenreiter einen Abstand zwischen sich und einem Mitbewerber legen. Zu Gast ist um 15 Uhr in Rhaunen der SV Nohen.

    Der SV könnte als Aufsteiger schon mit einem Unentschieden leben. „Wir fahren da hin, um nicht zu verlieren“, sagt Christian Parra-Litz. „Ein Punkt wäre okay.“ Eine Vorentscheidung würde aus Sicht ...

    Lesezeit für diesen Artikel (612 Wörter): 2 Minuten, 39 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Fußball-A-Klassen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach