40.000
Aus unserem Archiv
Rhein-Lahn

Schwenkers Elfer sichert Dreier

Erster Auswärtspunkt für die A-Junioren des FSV RW Lahnstein, Heimsieg für die B-Junioren des SV Diez-Freiendiez, Auswärtsniederlagen für JSG Bad Ems, JSG Oelsberg und TuS Nassau: So lautete die jüngste Ausbeute der in den überkreislichen Ligen vertretenen Nachwuchsfußballer aus dem RLZ-Land. Das Auswärtsspiel der Birlenbacher D-Jugendlichen bei den gleichaltrigen Eisbachtalern wurde auf Wunsch des früheren Rheinlandmeisters aus Nentershausen auf Samstag, 30. September, 12.30 Uhr, verlegt.

A-Junioren

JSG Oberfell – FSV RW Lahnstein 0:0. Obwohl der FSV kurzfristig drei erkrankte Stammspieler zu ersetzen hatte, ergatterte das Team vom Rhein-Lahn-Eck auf dem Kunstrasen in Löf den ersten Saisonzähler in der Fremde. „Wir haben unser Minimalziel erreicht und schon wieder zu Null gespielt, doch es wäre sogar noch mehr für uns dringewesen“, so FSV-Trainer Süleyman Düzce, der den vergebenen Hochkarätern von Adriano Bilo und seines Sohnes Savas ein wenig hinterher trauerte.

JSG Rheinbrohl – JSG Bad Ems 6:1 (2:0). „Das war für uns ein Nachmittag zum Vergessen. Wir müssen uns jetzt irgendwie in die Herbstferien retten.“ Alexander Holly, Trainer der JSG Bad Ems, blickt angesichts der personellen Lage nicht allzu optimistisch in die nähere Zukunft. „Durch die bedauerliche Abmeldung unserer B-Jugend haben wir zwar den einen oder anderen Spieler mehr zur Verfügung, doch es ist nach wie vor sehr knapp bemessen.“ Die zahlenmäßig klare Niederlage am Hofacker führte Holly in erster Linie auf „individuelle Fehler“ zurück und relativierte das deutliche Resultat. „So schlecht hat es eigentlich gar nicht ausgesehen, was wir gespielt haben.“ Doch spätestens nach dem schnellen Gegentor zum 0:3 zu Beginn des zweiten Abschnitts war am Römerwall die Messe gesungen. Immerhin gelang Iulian Serbov beim Stand von 4:0 der „Ehrentreffer“ der Gäste (71.).

JSG Altenkirchen – JSG Oelsberg 8:0 (4:0). Nach dem 0:11-Debakel in Wirges gab für die ersatzgeschwächt angetretenen Kombinierten vom Blauen Ländchen an der Glockenspitze nichts zu ernten. „Wir haben zwar verdient verloren, aber die Niederlage ist dann doch zu hoch ausgefallen“, so Oelsbergs Co-Trainer Markus Geib.

B-Junioren

SV Diez-Freiendiez – JSG Asbach 3:2 (1:1). Nachdem es beim SV in der Anfangsviertelstunde noch gehakt hatte, stellte Trainer Michael Hummernick seine Elf auf drei Positionen um. Per Abstauber ging Asbach in Führung. Dann bediente Tom Schwenker den mitgelaufeben Jannis Rosso, der den Ball zum 1:1 einschob (28.). Eine erneute Unachtsamkeit nutzte der Gast von der nordrhein-westfälischen Grenze zum 1:2 (54.). Fast postwendend gelang jedoch Vincent Föhrenbacher das 2:2. Wiederholt ließen die Gastgeber in der Folge beste Torchancen liegen. Per Foulelfmeter besorgte letztlich Tom Schwenker den verdienten Siegtreffer (74.). Am Donnerstagabend gastiert der SV ab 19.30 Uhr bei der zweiten Welle der Eisbachtaler Sportfreunde, die ungeschlagen an der Tabellenspitze steht.

C-Junioren

JSG Hattert – TuS Nassau 4:0 (3:0). Abermals verschliefen die jungen Nassoven gegen die laut TuS-Trainer Murat Basaranoglu komplett mit Spielern des älteren Jahrgangs angetretene JSG aus Hattert und Umgebung die erste Halbzeit. Das nutzten die Westerwälder aus und hatten bereits zur Pause für die Vorentscheidung gesorgt. Mit drei Treffern hatte Luca Lichtenthäler (4., 29., 67.) dem Löwenanteil am Hatterter Dreier, der vierte Treffer ging auf das Konto Louis Schäfers (9.). „Wir konnten den schnellen Stürmer Lichtenthäler nicht stoppen. Er hat nicht nur drei Tore selbst gemacht, sondern das vierte auch noch vorbereitet“, so Basaranoglu. Immerhin registrierte der Übungsleiter nach Wiederanpfiff eine bessere Ordnung bei seinen Jungs, die aber aus den wenigen Gelegenheiten in der Offensive kein Kapital schlagen konnten.

Stefan Nink

Jugendfußball (R)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach