40.000
Aus unserem Archiv
Simmern

Faust und Kuhn treffen direkt doppelt

Zwei Mannschaften aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis spielen in der A-Juniorenfußball-Rheinlandliga: der Aufsteiger JFV Rhein-Hunsrück und die JSG Mosel-Hunsrück Burgen, die vergangene Saison noch unter JSG Nörtershausen im Verbandsoberhaus firmierte.

JFV Rhein-Hunsrück – JFV Morbach 3:1 (1:0). Das Abenteuer Rheinlandliga hat für die Mannschaft um Neu-Trainer Mario Esser mit einem Sieg auf dem Kirchberger Kunstrasen gegen Titelkandidat JFV Morbach besser begonnen, als es die achtwöchige Vorbereitung des doch recht kleinen Kaders vermuten ließ. Aber zum Auftakt war der JFV direkt voll da und in der 28. Minute brachte Stürmer Christopher Faust den JFV mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel in Front. Der Gösenrother Faust, der als Neuzugang sein erstes Pflichtspiel für den JFV absolvierte, traf nach der Pause per Kopf nach Flanke von Mirco Metz zum 2:0 (56.). Metz war es dann vorbehalten mit einem Freistoß aus 60 Metern (!) das 3:0 zu erzielen, der Ball ging über den verdutzten Morbacher hinein ins Netz (74.). Morbach gab nicht auf, das 1:3 fiel aber zu spät (85.), um den Sieg der Gastgeber zu gefährden. "Im Vorfeld konnte man nicht unbedingt von einem Sieg ausgehen, zumal wir ein Testspiel gegen Morbach 0:4 verloren hatten", sagte Esser, "aber die Mannschaft hat an sich geglaubt und das mit einer bärenstarken kämpferischen Leistung untermauert."

JFV: Jakobs – Römer, Metz, Leidig, Kalkan, Sehn, Brunk, Hankammer, Groß, Faust, Kunze. Eingewechselt: Schneider, Gerlach.

JSG Mosel-Hunsrück Burgen – JSG Immendorf 2:2 (1:1). Im Löfer Alzbachstadion gab es zum Start eine gerechte Punkteteilung für die Elf von Neu-Trainer Michael Warm, der das Amt von Toni Kuhn (trainiert nun die Nörtershausener Erste in der B Nord) übernommen hat. Ein Kuhn ist aber noch dabei in der A-Jugend – und zwar Manuel Kuhn. Der Stürmer erzielte beide Tore für die Gastgeber, die zunächst nach 19 Minuten 0:1 hinten lagen. Nach 36 Minuten glich Kuhn aus. Mit 1:1 ging es in die Kabinen. Immendorf ging dann wieder in Führung, per Strafstoß nach 73 Minuten. Sieben Minuten später war aber wieder Kuhn zur Stelle und markierte den Treffer zum gerechten Endstand.

JSG: Rennau – Weber, Liesenfeld, Warm, Rottländer, Bersch, Kräf, Staaden, Kuhn, Krautkrämer, Viebranz. Eigewechselt: Münzel, Thillmann, Wellems. mb

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach