40.000
Aus unserem Archiv
Cochem

Cochem gewinnt 6:1 gegen Atzelgift

Der Blick auf die Partien der überkreislich aktiven Jugendfußballteams aus der Cochemer Region.

A-Junioren-Regionalliga

FSV Offenbach – JFV Rhein-Hunsrück 5:1 (2:1). Nach der vierten Pleite in Folge ist der JFV nun Tabellenletzter. Der Aufsteiger hatte auch im Kellerduell keine Chance. Eine Halbzeit konnten die Gäste mithalten, Jannik Otto gelang der zwischenzeitliche Ausgleich (26.).

JFV: Roth – Castor, Herrmann, Leidig, Mayer, Bast, Zirwes, Held, Otto, Peuter, Protzel. Ein.: Zimny, Gödert, Hilgert.

A-Junioren-Rheinlandliga

JSG Cochem – JSG Atzelgift 6:1 (3:1). Nach dem halben Dutzend Treffern gegen den Drittletzten Atzelgift stehen die Cochemer mit 13 Punkten auf Platz sechs. Dabei haben sie erst sechs Spiele absolviert, andere Teams in der Liga haben bereits neun Partien auf dem Buckel. Julian Schmitz sorgte mit zwei Treffern (3., 7.) für einen Blitzstart – und auch nach dem 1:2 der Gäste war wieder Schmitz zur Stelle (42.), als er zum Pausenstand traf. In der zweiten Hälfte machten Jonas Gorges (41.), Lukas Risswig (67.) und Marius Goebel (71.) den Kantersieg perfekt.

Cochem: Gilles – Hölzmann, Sesterhenn, Haubrich, Neumann, Goebel, Schmitz, Michels, Gorges, Schütze, Risswig. Ein.: Bui, Nguyen.

B-Junioren-Regionalliga

JFV Rhein-Hunsrück – FSV Mainz 05 II 3:2 (1:1). Der erste Saisonsieg ist perfekt, der JFV besiegte in Simmern überraschend die Mainzer. Casian Samoila glich die frühe Gäste-Führungaus. Nach der Pause brachte Samoila den JFV mit einem sehenswerten Kopfball in Führung (50.). Nikita Petrov glich zwar dann für die Gäste aus, aber der Zeller Timo Wollny setzte den Ball nach einem Konter in die Maschen, als Mainz alles auf eine Karte setzte (78.). „Eine konzentrierte Mannschaftsleistung und hohe Laufbereitschaft waren die Schlüssel für den Erfolg“, sagte der Peterswälder Frank Zirwes vom JFV-Trainerteam.

JFV: Grenz – Scharnow, Schlicht, Schink, Samoila, Groß, Wilhelm, Reiberg, Rode, Wollny, Jannke. Eingewechselt: Weiss, Görgen.

B-Junioren-Rheinlandliga

JSG Altenkirchen – JFV Rhein-Hunsrück II 8:1 (2:1). Matthias Weiß hatte nach 17 Minuten den Ausgleich für den JFV II erzielt. Danach brachen alle Dämme.

JFV II: Sahin – Groß, Sadani, Krenn, Weiß, Müller, Wilhelm, Geisen, Görgen, Podceka, Kutscher. Eingewechselt: Aygün, Fladi, Rhein, Grombein.

C-Junioren-Rheinlandliga

JFV Rhein-Hunsrück – JSG Asbach 3:0 (1:0). Santos Nachilo setzte einen Freistoß kurz vor der Pause in die Maschen (31.). Mit einem Doppelschlag durch Louis Männchen (43.) und Samuel Theiß (46.) machte der JFV alles klar.

JFV: Leidig – La. Männchen, Nachilo, Grings, Gärtner, Günther, Wilki, Lo. Männchen, Backes, Castronovo, Butz. Eingewechselt: Theiß, Kauer, Klein, Weit.

Jugendfußball (JDABCK)
Meistgelesene Artikel
Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach