40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hallenfußball
  • » Südwest
  • » SG Meisenheim in einem Haifischbecken
  • Aus unserem Archiv
    Bad Kreuznach

    SG Meisenheim in einem Haifischbecken

    Vorhang auf für die besten Futsal-Teams im Südwesten: In der Bad Kreuznacher Konrad-Frey-Halle steigt am Sonntag ab 10 Uhr die Südwestmeisterschaft. "Da wird schon richtig etwas geboten in Sachen Futsal", verspricht Karl-Heinz Weyand vom Kreisausschuss, der die Turnierleitung stellt. Ausrichter des Turniers sind die Fördervereine der Schiedsrichter-Vereinigung und der Fußballjugend im Kreis.

    Schnelles Umschalten nach Ballgewinn ist beim Futsal eine Tugend. Die Meisenheimer (von links) Alex Tiedtke, Christoph Lawnik und Jeffrey Renner geben im Kreisfinale gegen den TuS Hackenheim Gas.  Foto: Klaus Castor
    Schnelles Umschalten nach Ballgewinn ist beim Futsal eine Tugend. Die Meisenheimer (von links) Alex Tiedtke, Christoph Lawnik und Jeffrey Renner geben im Kreisfinale gegen den TuS Hackenheim Gas.
    Foto: Klaus Castor

    Von unserem Redakteur Olaf Paare

    "Ich war in den vergangenen Tagen bei sämtlichen Klassenbesprechungen und habe Werbung für das Turnier gemacht", berichtet Weyand und ergänzt: "Viele Skeptiker von Futsal geben auf Nachfrage zu, dass sie noch nie ein Futsalspiel gesehen haben. Nun haben sie die Möglichkeit, es sich vor der Haustür anzusehen, und das gleich auf hohem Niveau."

    Qualität ist zweifelsohne vorhanden. Als Beispiel sei Oberligist TuS Mechtersheim genannt. In Burak Tuna, Pascal Derwaritsch und Tolga Tuna haben die Mechtersheimer drei Akteure in ihren Reihen, die mit der Auswahl des Südwestdeutschen Fußballverbands in Duisburg Deutscher Vizemeister wurden. Auch der Ingelheimer Philipp Fleischer stand in der Silbermannschaft. Er wurde zudem von den Bundestrainern zu einem DFB-Auswahllehrgang eingeladen. Der TuS Mechtersheim und die Spvgg Ingelheim gehören der Hammergruppe 2 an. Dort läuft zudem Titelverteidiger VfR Kaiserslautern auf. In dem Haifischbecken mischt auch die SG Meisenheim/Desloch/ Jeckenbach mit, die den Kreis Bad Kreuznach vertritt. "Wir reisen ohne große Zielsetzung an. Ich bin aber sicher, dass wir nicht chancenlos sein werden", sagt Christoph Lawnik, der Spielertrainer der Meisenheimer. Er ergänzt: "Die Gegner kann ich nicht richtig einschätzen. Da lege ich aber auch keinen großen Wert drauf. Wir wollen Spaß haben, schauen von Spiel zu Spiel."

    Die Meisenheimer werden in einer vergleichbaren Formation wie beim Gewinn der Kreismeisterschaft auflaufen. "Wir hatten am Donnerstag Trainingsauftakt, auch am heutigen Freitag trainieren wir noch einmal. Dann schauen wir, wer dabei sein wird", sagt der Coach. Möglicherweise gibt Benjamin Schmell seine Premiere im SGM-Trikot. Der Wechsel von der SG Disibodenberg ist perfekt, die Freigabe liegt vor. Die Meisenheimer setzen natürlich auf die Unterstützung ihres "Heimpublikums". Lawnik ist überzeugt, dass einige Meisenheimer Fans das Team unterstützen werden. Das erste Spiel bestreitet die SGM um 10.15 Uhr gegen Vorjahressieger VfR Kaiserslautern. Fünfter Klub in der Gruppe ist der VfL Esslingen.

    In der Gruppe 1 tummeln sich einige unterklassige Klubs wie der FC/VfB Münchweiler, der SSC Landstuhl und der ASV Hessheim. Dazu zwei alte Bekannte: Die TSG Gau-Bickelheim spielte in der Konrad-Frey-Halle schon zahlreiche Hallenturniere. Das könnte sich als Vorteil erweisen. Gruppenkopf ist der VfL Weierbach, Meister im Kreis Birkenfeld und als Bezirksliga-Spitzenteam in Bad Kreuznach durchaus bekannt. Die besten beiden jeder Fünfer-Gruppe kommen ins Halbfinale, das um 15.30 Uhr geplant ist. Das hat bereits finalen Charakter, da sich die beiden Endspielgegner für die Regionalmeisterschaft in Zell an der Mosel qualifizieren.

    Hallenfußball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Die C-Jugend der Spvgg EGC Wirges (hier beim 1:0 in der Endrunde gegen Eisbachtal) sicherte sich beim Löwencup in Hachenburg den Turniersieg. Dominik Bischof (am Ball) erzielte in dieser Partie das einzige Tor.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker