40.000
Aus unserem Archiv
Baumholder

Talente erhalten genügend Freiraum

Für Sportler sind Pressegespräche oftmals leidige Termine, die von der eigentlichen Sache – dem Sport – ablenken. Nicht so für Fabian Kreim und Marijan Griebel. Für die beiden Fahrer des ADAC Opel Rallye Junior Teams war die Gesprächsrunde mit Journalisten und Topfahrern im Trierer Frankenturm ein außergewöhnliches Erlebnis. "Es ist etwas Besonderes mit Leuten hier zu sitzen, die man sonst nur aus dem Fernsehen kennt", freut sich Kreim über Fahrer wie Thierry Neuville, Jari-Matti Latvala oder Elfyn Evans.

Das Opel-Duo gehört zu den größten Nachwuchshoffnungen Deutschlands im Rallyesport. Unterstützt werden Kreim und Griebel auf ihrem Karriereweg sowohl von Opel, als auch vom ADAC. "Die Nachwuchsförderung im Motorsport ist für uns ein gesellschaftlicher Auftrag, wir möchten jungen Rallye-Talenten die Möglichkeit geben, sich zu entwickeln", sagt Lars Soutschka, Leiter von ADAC Motorsport. Griebel qualifizierte sich als ADAC-Rallye-Cup-Gewinner für das umfangreiche Programm. Eigentlich war nur ein Fahrer für die Fördermaßnahmen vorgesehen, doch auch Kreim überzeugte mit seinen Leistungen. Für den 21-jährigen Kreim und seinen 25-jährigen Teamkollegen bedeutet das nun Motorsport pur.

Dabei wird den beiden genügend Freiraum zur Verfügung gestellt, um ihre fahrerischen Qualitäten zu verbessern. "Wenn die Jungs mal etwas am Auto kaputt machen, müssen sie nicht gleich aufhören, weil das Geld aus ist. Das ist sehr erfreulich. ADAC und Opel haben ein Nachwuchsprogramm mit Substanz geschaffen", lobt Armin Kremer. Der ehemalige deutsche Rallyemeister ist einer der vielen Unterstützer, die den jungen Talenten den Weg in den Rallye-Olymp ebnen möchten.

Doch nicht nur im Auto soll das Duo reifen. "Es wird auch an der körperlichen Fitness gearbeitet", erklärt Griebel und ergänzt: "Außerdem erhalten wir Medientrainings." Denn für den Weg zum Spitzenfahrer zählt nicht nur der Spaß am Autofahren. "Wir müssen körperlich und geistig fit sein, der Rest kommt dann im Auto", weiß Kreim.

Eine ereignisreiche Zeit für die jungen Fahrer. Einen der vorläufigen Höhepunkte gehen Kreim und Griebel mit ihrem 185 PS starken Opel Adam R2 am Wochenende bei der Deutschland-Rallye an. "Es gibt dabei so viele verschiedene Plätze, die für die Zuschauer interessant sind", freut sich Griebel. Und er muss es ja wissen, schließlich wohnt er nur wenige Kilometer vom Truppenübungsplatz in Baumholder entfernt. Mittlerweile tritt er regelmäßig national wie international auf das Gaspedal. "Für den Weg an die Spitze gebe ich alles", betont er. Jan Schüßler

Motorsport (EL)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach