40.000
Aus unserem Archiv
Niederwörresbach

Lea Theis überzeugt am Balken und Boden und wird Verbandsmeisterin

Zwei Tage herrschte Hochbetrieb im Sportzentrum Niederwörresbach, wo die KTV Nahetal-Niederwörresbach der Ausrichter für die Verbandsmeisterschaften der Gerätturnerinnen war.

Lea Theis erwischte einen super Tag in Niederwörresbach. Die Turnerin des TV Birkenfeld wurde Verbandsmeisterin qualifizierte sich für die Landesmeisterschaft.  Foto: Lina Seiß
Lea Theis erwischte einen super Tag in Niederwörresbach. Die Turnerin des TV Birkenfeld wurde Verbandsmeisterin qualifizierte sich für die Landesmeisterschaft.
Foto: Lina Seiß

Verbandsmeisterin in der Altersklasse 10-15 wurde mit einer super Leistung Lea Theis vom TV Birkenfeld. Die 13-Jährige wusste in einem sehr engen Wettkampf vor allem durch eine fehlerfreie Vorstellung am Balken und eine sehr ansprechende Bodenübung punkten. Trainerin Heike Schwarm war sehr zufrieden mit ihrem Schützling und freute sich, dass sich Lea Theis neben dem Titel auch die Qualifikation für die Landesmeisterschaften gesichert hat. Im gleichen Wettkampf wurde Jana Krämer (TV Oberstein) Zehnte.

Gleich vier KTV-Turnerinnen gingen in der Wettkampfklasse 10-12 an die Geräte. Annie Heil (VfL Traben-Trarbach) erreichte dabei einen Podestplatz. Ihr dritter Platz bedeutet ebenfalls die Qualifikation auf Landesebene. Charlotte Köhler (SV Niederwörresbach) wurde Fünfte. Ihr wurde ein Sturz am Balken zum Verhängnis, sonst hätte sie einen Platz auf dem Podest erreicht. Die Plätze neun und zehn von Johanna Meigen (SV Niederwörresbach) und Selia Caspary (TV Morbach) rundeten ein gutes Ergebnis ab. Charlotte Arenz (TV Bad Sobernheim) musste ihre Teilnahme kurzfristig wegen einer Verletzung absagen.

Keine Chance auf eine vordere Platzierung hatte Marie Krämer (TV Oberstein) mit Platz 14 in der Altersklasse 13-15.

In der Jahrgangsoffenen Klasse sicherte sich Saskia Knapp (TV Oberstein) den Silber-Rang. Gina Laudes (TV Morbach) verpasste das Podest mit Platz sechs nur um wenige Zehntel-Punkte.

Um die Qualifikation zum Deutschland-Cup ging es für die Turnerinnen in der Leistungsklasse 1. Im jahrgangsoffenen Wettkampf wurde Jennifer Rauschenbach (Idarer TV) Zweite. Sina Schmitt (TV Morbach) wurde gute Vierte. In der Altersklasse 12-15 erreichte Emily Zimmer (TV Hennweiler) den dritten Platz. Somit haben sich alle drei Turnerinnen für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften und den Deutschland-Cup qualifiziert. Emily Weber und Sophia Künzer konnten wegen Verletzungen nicht starten.

Die beiden KTV-Seniorinnen Christin Schnöbel (SV Niederwörresbach) und Miriam Schmidt (TuS Rheinböllen) turnten auf Grund von Verletzungen keinen kompletten Wettkampf ,und so wurde Christin Schnöbel ohne Konkurrenz Erste, Miriam Schmidt in ihrem Wettkampf Zweite.

Im Pflicht-Programm der AK 13/14 steigerte Vivien Fuchs (TV Birkenfeld) ihre Leistung gegenüber den Gaumeisterschaften. Am Ende hieß es Platz sieben im großen Teilnehmerfeld von 23 Turnerinnen.

Vom VfR Baumholder startete Malin Scherne im Wettkampf der Altersklasse 11/12. Sie wurde von 22 Teilnehmerinnen gute Neunte. Magdalena Den (TV Birkenfeld) konnte im gleichen Wettkampf nur außer Konkurrenz starten.

Wie geht es weiter? Für Emily Zimmer, Sina Schmitt und Jennifer Rauschenbach steht am 9. Juni der Deutschland-Cup in Delitzsch bei Leipzig auf dem Programm. Eine Woche später starten die drei Turnerinnen zusammen mit Lea Theis, Annie Heil und Saskia Knapp bei den Rheinland-Pfalz-Einzelmeisterschaften in Grünstadt. kab/sn

Regionalsport extra (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach