40.000
Aus unserem Archiv
Idar-Oberstein

Katrin Ryan kämpft sich durch

Zum Teil sensationelle Leistungen brachten die Europameisterschaften im Rope-Skipping in der Weierbacher Bein-Sporthalle. Gut 700 Zuschauer erlebten am Samstag sogar einen Weltrekord eines belgischen Teams im Double Dutch Speed. 585 Mal sprangen die Belgierinnen über das Doppelseil und verbesserten die Weltbestmarke um sechs Sprünge.Einen Welt- und einen Europarekorde erlebte das Publikum dann am Sonntagmittag beim 30-Sekunden-Speed. Julian Kilgus vom SSV Zuffenhausen bretterte 103 Mal über das Seil und verbesserte seine eigene europäische Bestmarke um zwei Sprünge. Zuvor hatte die Ungarin Eva Hanusik sogar 105 Sprünge geschafft, das war Weltrekord.

Julian Kilgus war überglücklich und sagte: "Ich habe alles riskiert. Das ist dann ein Glücksspiel. Ein Hänger und man ist raus, aber umso froher bin ich, dass es geklappt hat." Kilgus lobte die EM in Weierbach als "coole Veranstaltung mit toller Stimmung."

Luisa Weisner vom TuS Mackenrodt und Katrin Ryan vom TV Oberstein schafften beide 90 Sprünge. Auch das gute Leistungen, vor allem wenn berücksichtigt wird, dass beide einen Hänger hatten. "Der hat mich drei oder vier Sprünge gekostet", spekulierte Luisa Weisner, die es somit knapp verpasste, ihre eigene Bestleistung von 93 Sprüngen einzustellen oder zu überbieten. "Ich bin aber nicht enttäuscht", meinte sie. "Ich bin halt volles Risiko gegangen. Entweder es klappt ohne Hänger oder halt nicht", erklärte sie.

Steffi Ackermann, die Trainerin von Katrin Ryan, war mit den 90 Sprüngen ihres Schützlings ebenfalls glücklich. International hat sie noch nie so viel geschafft", meinte sie. Nicht so rund lief es für die sechsfache Deutsche Meisterin dann beim Drei-Minuten-Speed. 416 Sprünge sind eher durchschnittlich. "Da mussten wir uns durchkämpfen", meinte Steffi Ackermann, und Katrin Ryan stellte klar: "Das ist nicht so meine Disziplin." Besser, wenn auch nicht optimal, lief es dann bei den Freestyles. "Ich hatte einige kleine Hänger", erklärte Katrin Ryan. "Deshalb bin ich ein bisschen in Zweitverzug geraten." Die beste Rope-Skipperin des Kreises Birkenfeld reagierte darauf und ließ einige leichtere Sprünge aus. "Ich habe mich auf die schwierigen konzentriert." 293,06 Punkte gab es am Ende dafür. "Das war in Ordnung", meinte Trainerin Steffi Ackermann und ergänzte: "Man darf nicht vergessen, dass Katrin auch beim Team-Wettbewerb gesprungen ist. Darunter hat die Vorbereitung auf den Einzelwettbewerb naturgemäß ein bisschen gelitten." Andererseits hatte der TVO und Katrin Ryan ganz offensichtlich die richtigen Prioritäten gesetzt, schließlich holte sich das Team aus Idar-Oberstein am Freitagabend eine Bronzemedaille im Double Dutch Pair Speed.

Keinen optimalen Tag erwischte Simon Brusius vom TuS Mackenrodt im Drei-Minuten-Speed. Dreimal blieb er im Seil hängen und zweimal verlor er das "Single Rope" sogar. 409,5 Sprünge wurden schließlich gewertet. "Ich bin nicht so enttäuscht", meinte er. "Ich nehme das sportlich." Und die super Stimmung von nahezu 700 Zuschauern am Sonntag sog er natürlich auch in sich auf.

Sascha Nicolay/Silke Bauer

Regionalsport extra (L)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach