40.000
Aus unserem Archiv
Altenkirchen/Niederfischbach

Schach: Telkes Drohungen tüten den Punkt ein

Die Schachspezialisten aus der Region blieben zuletzt sieglos – womit manch einer allerdings gut leben konnte.

Oberliga

SVG Saarbrücken – SK Altenkirchen 4:4. Bereits in der vergangenen Saison hatte es gegen Saarbrücken eine herbe Niederlage gesetzt. Daher waren die Altenkirchener Hoffnungen mit einem Spieler weniger nicht besser. Da der Schachkreis an Brett zwei niemanden aufbot, hatten die Gastgeber einen Punkt bereits sicher. Die restlichen Partien sahen schon nach anderthalb Stunden Spielzeit gut aus aus Altenkirchener Sicht. An Brett drei gewann Oliver Heidorn. An Brett eins lehnte Andreas Brühl zunächst ein Remisangebot seines Gegners ab, der das Endspiel aber sehr präzise spielte. Als nächstes bekam Mannschaftsführer Reiner Schmidt an Brett fünf ein Remisangebot, welches er ebenso annahm wie kurz darauf Brühl an Brett eins. Holger Telke an Brett vier und Ingo Schmerda an Brett acht standen leicht besser, Thomas Hoffmann an Brett sieben ausgeglichen und Martin Kaster an Brett sechs völlig unklar. Er bekam dann eine schwierige Stellung, und auch Telke stellte einen Bauern ein. Noch schlimmer erwischte es Hoffmann, der in starker Zeitnot selbst angreifen wollte, aber einen starken Konter übersah und die Waffen strecken musste. Das Blatt wendete sich jedoch wieder. Telke baute auf taktische Drohungen rund um den gegnerischen König, von denen sein Gegenüber eine übersah. Nach Schmerdas Sieg konnte Kaster getrost die verlorene Partie aufgeben – 4:4. So traten die Altenkirchener mit einem nicht erwarteten Punkt die Rückreise an.

Bezirksklasse

SC Niederfischbach – Chess Club Haiger 2,5:3,5. Zu Beginn sah es nach einem Sieg für Niederfischbach aus, die durch Gregor Mohrhardt etwas glücklich in Führung gingen. Zu diesem Zeitpunkt waren an allen anderen Brettern SC-Spieler im Vorteil. Doch die erste Saisonniederlage ließ sich nicht abwenden. Lediglich Carsten Schröter und Klaus Lersch steuerten noch einen beziehungsweise einen halben Punkt bei, während sich Timo Stockschläder, Dietmar Hejl und Alexander Mengel geschlagen geben mussten.

Regionalsport extra (H)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker