40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Altenkirchen/Betzdorf/Wissen
  • » Nur noch zwei Punkte Rückstand: Betzdorfer Smasher sind zurück im Meisterschaftsrennen
  • Aus unserem Archiv
    Betzdorf

    Nur noch zwei Punkte Rückstand: Betzdorfer Smasher sind zurück im Meisterschaftsrennen

    Durch zwei Heimsiege gegen den ASV Landau (5:3) und die BSG Neustadt II (7:1) hat sich der BC "Smash" Betzdorf im Titelkampf der Badminton-Rheinland-Pfalz-Liga zurückgemeldet. Die Sieg-Heller-Städter haben jetzt nur noch zwei Punkte Rückstand auf das Führungsduo aus Remagen und Hütschenhausen.

    Gegen den Aufsteiger aus Landau kompensierte das Team um Kapitän Kevin Straßer auch die Ausfälle von Heike Voigt, Markus Wüst und Thomas Knaack. Insgesamt fünf Dreisatz-Matches zeigten aber, dass sich die Pfälzer teuer verkauften. Nach den Doppeln führte Betzdorf mit 2:1. Auf einen ungefährdeten Zweisatzerfolg von Kevin Straßer/Ben Stähler im ersten Doppel folgte ein Zittersieg durch André Schmidt/ Christopher Heftrich. Eine bittere Niederlage gab es für die BC-Frauen Melanie Schulz/Nina Stahl, die bei ihrem 19:21, 21:11 und 20:22 zwar sechs Punkte mehr als die Gegnerinnen machten, letztlich aber mit 1:2 Sätzen verloren. Für die Entscheidung sorgten die Betzdorfer Männer Straßer, Stähler und Schmidt, die alle drei Einzel gewannen und sich für die siegbringenden Punkte verantwortlich zeigten. Einer klaren Niederlage von Nina Stahl im Einzel folgte zum Schluss eine knappe Dreisatzniederlage von Schulz und Heftrich im Mixed (20:22 im Entscheidungssatz).

    Mit dem 7:1-Kantersieg gegen Neustadts Reserve hatte niemand in Reihen der Westerwälder gerechnet. Gegenüber dem Landau-Spiel kehrten Markus Wüst und Björn Hornburg ins Team zurück. Dafür fehlte André Schmidt. Ein erstes Ausrufezeichen setzten Hornburg/Wüst, die sich im Doppel glatt durchsetzten. Davon beflügelt, zogen auch Straßer/Stähler und Schulz/Stahl durch Dreisatzsiege nach. Mit dem 3:0 im Rücken ließ es sich nun entspannter aufschlagen. Punktegarant Ben Stähler erhöhte durch einen Zweisatzerfolg auf 4:0. Keinen guten Start hatten dagegen Kevin Straßer und Nina Stahl in ihren Einzeln. Beide bekamen aber die Kurve und setzten sich abschließend in drei Sätzen durch. Knapp ging es auch bei Christopher Heftrich zu, der seinem Kontrahenten mit 17:21 und 19:21 unterlag. Für den positiven Schlusspunkt sorgten Melanie Schulz und ein blendend aufgelegter Markus Wüst im Mixed, das sie mit 21:12, 21:13 gegen Deubert/Will gewannen.

    Regionalsport extra (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach