40.000
Aus unserem Archiv
Remagen

RSG-Quartett verteidigt seine Führung

Beim traditionellen Abschlusswettkampf der Rheinland-Pfalz-Triathlonliga in Remagen hat die 1. Mannschaft des Kern-Haus-Teams der RSG Montabaur erfolgreich ihre Führung in der Teamwertung verteidigt und die Saison nach Wettkämpfen in Hachenburg, Mußbach, Worms und Neuwied vor Mülheim-Kärlich und Saarbrücken auf dem ersten Platz beendet.

Die Mannschaft der RSG Montabaur hat die Saison in der Rheinland-Pfalz-Liga auf Platz eins abgeschlossen. In Remagen trugen (von links) Jens Kaiser, Timo Spitzhorn, Jürgen Meurer und Jürgen Fries zum Erfolg bei.  Foto: Verein
Die Mannschaft der RSG Montabaur hat die Saison in der Rheinland-Pfalz-Liga auf Platz eins abgeschlossen. In Remagen trugen (von links) Jens Kaiser, Timo Spitzhorn, Jürgen Meurer und Jürgen Fries zum Erfolg bei.
Foto: Verein

Wurde beim letzten Wettkampf in Neuwied das Schwimmen im Rhein wegen des Niedrigwassers noch durch einen Lauf ersetzt, konnte beim 25. Rhein-Ahr-Triathlon in Remagen wieder wie gewohnt von der Rheinfähre Linz-Kripp aus gestartet werden. Nach 2,8 Kilometern im Rhein ging es dann direkt unter den Resten der berühmten „Brücke von Remagen“ auf die 44 Kilometer lange Radstrecke. Den Abschluss bildeten dann drei Laufrunden mit insgesamt 10,5 Kilometern entlang der Rheinpromenade durch Remagen.

In der Besetzung Jens Kaiser, Jürgen Fries, Jürgen Meurer, Nils Klöckner und Timo Spitzhorn konnten die Athleten des Kern-Haus-Teams der RSG Montabaur ihre Führung in der Triathlon-Liga Rheinland-Pfalz behaupten und sich mit dem Führungsplatz das Aufstiegsrecht in die Regionalliga erarbeiten. Die Leistungsdichte beim diesjährigen Rhein-Ahr-Triathlon war extrem hoch, da auch die hessische Regionalliga diesen Triathlonklassiker als Jahresabschluss nutzte. Auch Mannschaften aus Darmstadt, Frankfurt, Oberursel, Gelnhausen oder aus der Wetterau waren am Start.

Stieg Jens Kaiser noch als Tagesbester vom Rad, musste er beim abschließenden Lauf unter anderem den Gesamtsieger und Lokalmatador Simon Schwarz aus Ahrweiler ziehen lassen. Jens Kaiser war dennoch auf Gesamtplatz zehn und mit 2:13:57 Stunden schnellster RSG-Athlet, dicht gefolgt von Youngster Timo Spitzhorn, der eine überragende Saison mit dem 15. Gesamtplatz in 2:15:30 Stunden krönte. Die Routiniers Jürgen Fries und Jürgen Meurer, die beide in diesem Jahr noch einen Langdistanzwettkampf auf Hawaii und in Italien vor sich haben, rundeten das Ergebnis ab. Nils Klöckner konnte wegen eines Raddefektes den Wettkampf nicht beenden.

In der Masters-Liga starteten aus Montabaur Markus Mille, Dennis Manns, Michael Große und Willi Dolfen und bei den Frauen Bianca Mille, Silja Bäcker und Christiane Ermert. Bei den Staffeln startete Matthias Klein mit seinen Söhnen Marvin und Leon und kam auf den 6. Platz unter 18 Staffeln.

Das langersehnte und herbeigezitterte Schwimmen im Rhein mit dem Start von einer Autofähre mitten im Fluss hat in Rheinland-Pfalz schon Kultstatus und beendet seit 25 Jahren die Triathlonsaison in Rheinland-Pfalz. Der Herbst ist neben Triathlonwettkämpfen in sonnigeren Gefilden geprägt durch zahlreiche (Cross-)Duathlonveranstaltungen, bei denen bis in den November hinein das Schwimmen durch einen einführenden Lauf ersetzt wird.

Regionalsport extra (F)
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach