40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Regionalsport extra
  • » Cochem/Zell
  • » Wiesen gewinnt seine siebte WM-Medaille
  • Aus unserem Archiv
    Treis-Karden

    Wiesen gewinnt seine siebte WM-Medaille

    Jonas Wiesen von der Rudergesellschaft Treis-Karden und seine Mannschaft mit Malte Großmann (Ruder-Club Favorite Hammonia Hamburg) und Finn Schröder (Lübecker Ruder-Gesellschaft) haben in Sarasota (Florida) im „Zweier mit Steuermann“ die WM-Bronzemedaille gewonnen.

    Jons Wiesen (links) freute sich als Steuermann über die Bronzemedaille im „Zweier mit“.
    Jons Wiesen (links) freute sich als Steuermann über die Bronzemedaille im „Zweier mit“.
    Foto: DRV

    Nach Vor- und Hoffnungslauf stand fest, Großbritannien und Australien sind die Hauptfavoriten auf den Titel und auch das deutsche Boot gehört dazu. „Wir wollen eine Medaille“, hatte der Briedener Wiesen bereits bei der Anreise postuliert und erlebte nun im Finale des„Zweier mit“ auf der Regattabahn im Nathan Benderson Park einen kuriosen Rennverlauf.

    Australien ging nach dem Start sofort in Führung, gefolgt von Großbritannien. Deutschland ruderte mit Ungarn 1500 Meter gleichauf. In der Endspurtphase erhöhten das deutsche und das ungarische Boot die Schlagfrequenzen und zogen am Boot der Briten vorbei. Gleichzeitig kamen sie dem führenden Boot aus Australien immer näher. Australien schwächelte und die Ungarn, mit denen niemand gerechnet hatte, spurteten vorbei auf Platz eins, Australien wurde noch Zweiter und das deutsche Boot mit Jonas Wiesen, Malte Großmann und Finn Schröder holte sich den dritten Platz auf dem Podest. Die weiteren Plätze gingen an Großbritannien, Italien und Spanien. Für Deutschland ist das die zweite Medaille dieser WM, aber der Deutschlandachter wird die Bilanz sicherlich noch verbessern.

    Freude herrschte in Treis-Karden über den Medaillengewinn und vor allem in Brieden. „Wir sind sehr zufrieden mit Bronze. Die Ungarn hatten ein richtig starkes Finish. Auf der zweiten Streckenhälfte konnten wir die Briten hinter uns lassen, das war die Zündung“, sagte Wiesen.

    Regionalsport extra (D)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach