40.000
Aus unserem Archiv
Montabaur

Harte Arbeit soll sich auszahlen: BBC Montabaur peilt vordere Plätze an

Die Landesliga-Basketballer des BBC Montabaur hat über den Sommer hart gearbeitet. Nach dem Weggang von drei Leistungsträgern und dem Trainerwechsel wurde die Zeit bis zum Saisonstart für das neuformierte Team intensiv genutzt. Neu-Trainer Michael Langer, der das Amt von Tobias Lui übernommen hatte, hat eine klare Philosophie von seinem Sport: "Erst muss die Physis stimmen, dann können wir Basketball spielen."

Der BBC Montabaur will vom kommenden Wochenende an mit dieser Mannschaft eine gute Rolle in der Basketball-Landesliga spielen, hintere Reihe von links: Markus Schreck, Jan Ludwig, Manuel Busch, Timo Höhn, Frank Breitzke, René Wüst und Jonas Hohn. Vorn von links: Dominik Konski, Max Weigel, Andreas Knopp, Coach Michael Langer und Michael Chojnowski.
Der BBC Montabaur will vom kommenden Wochenende an mit dieser Mannschaft eine gute Rolle in der Basketball-Landesliga spielen, hintere Reihe von links: Markus Schreck, Jan Ludwig, Manuel Busch, Timo Höhn, Frank Breitzke, René Wüst und Jonas Hohn. Vorn von links: Dominik Konski, Max Weigel, Andreas Knopp, Coach Michael Langer und Michael Chojnowski.
Foto: Daniel Hahn

Entsprechend gestaltete sich die Vorbereitung. Nachdem Coach Michael Langer die ersten Einheiten Mitte Juni der grundsätzlichen Fitness und Mobilität gewidmet hatte, wurde ab Juli ein zielgerichtetes Programm zur Verbesserung der Sprint- und Sprungkraft konsequent umgesetzt. Auf zwei Einheiten in der Halle folgte die Möglichkeit, am Wochenende in Limburg ein speziell auf die Spieler zugeschnittenes Kraftprogramm zu absolvieren.

Ab Mitte August verschob sich dann der Fokus: Basketball rückte immer mehr in den Vordergrund. Das erste Zwischenziel der Vorbereitung war nach intensivem Trainingslager, bei dem die Mannschaft an ihren Fähigkeiten feilte, ein Testspiel gegen den Bezirksligisten SG Emmelshausen/Buchholz. Der BBC gewann letztlich souverän mit 15 Punkten Differenz.

Auch das letzte August-Wochenende sollte nicht weniger intensiv werden. Denn es folgte die Teilnahme an den Domstadt Finals in Limburg. Hierbei handelt es sich um ein Vorbereitungsturnier für Teams von der Kreisliga C bis zur Landesliga. Der BBC fand sich in der starken Gruppe D wieder, die Spiele waren jedenfalls alle stark umkämpft. Während die Jungs von Coach Michael Langer anfangs ihre Schwierigkeiten mit der großen Hitze in der Halle hatten, zeigte sich schon in der zweiten Hälfte des ersten Spiels: Der BBC war nicht angetreten, um nach der Vorrunde wieder nach Hause zu fahren. Nach einer souveränen Vorrunde (drei Siege aus drei Spielen) fegte die Mannschaft auch über ihren Viertelfinalgegner hinweg.

Während des gesamten Turniers, insbesondere in Halbfinale und Finale, zahlte sich die intensive Vorbereitung des BBC aus: Die Mannschaft war trotz eines intensiven Turniertages mit extremer Hitze selbst am Abend noch in der Lage, ihre basketballerischen Fähigkeiten optimal abzurufen. Am Ende stand ein deutlicher Finalsieg zu Buche. Der Trainer war stolz auf seine Mannschaft: "Die Jungs haben nicht nur das umgesetzt, was wir zuvor trainiert haben, sondern sind bis zum Schluss geschlossen aufgetreten. Ein tolles Gefühl."

Für den Verein stellt sich nun die Frage, was das Team in der kommenden Saison erreichen kann. "Natürlich wollen wir oben mitspielen", sagt Langer. "Ich bin überzeugt, dass wir eine erfolgreiche Saison spielen werden. Vieles hängt natürlich davon ab, ob ich als Trainer immer aus dem Vollen schöpfen kann und in der Lage bin, die Mannschaft optimal einzustellen. Dann brauchen wir uns vor niemandem zu verstecken."

Das gilt allerdings auch für die Gegner: Sowohl hochmotivierte Aufsteiger als auch etablierte Teams sind vertreten. Der BBC Montabaur erwartet eine spannende Saison und freut sich auf den Heimspielauftakt in der Kreissporthalle am kommenden Sonntag ab 16 Uhr gegen die Oberligareserve des TVG Trier. Anna-Lena Merfels

Basketball (ABCKFHR)
Meistgelesene Artikel
Regionalsport Mix
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker