40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Nord
  • » Baskets Koblenz beenden Hinrunde mit einer perfekten Bilanz
  • Aus unserem Archiv
    Koblenz

    Baskets Koblenz beenden Hinrunde mit einer perfekten Bilanz

    Die Basketballer der SG Lützel-Post Koblenz haben ihre weiße Weste gewahrt. Beim TV Lich II holte sich die Mannschaft von Trainer Marcel Kastor einen hart erkämpften 92:85 (48:40)- Auswärtssieg. Die Baskets Koblenz beenden die Hinrunde damit mit der perfekten Bilanz von elf Siegen in elf Partien.

    "Dieser Erfolg war hart erarbeitet. Unser Spiel war durchwachsen. Wir sind unserem Anspruch, die beste Defensivmannschaft der Liga zu sein, anfänglich nicht gerecht geworden", erklärte Übungsleiter Kastor.

    Die Baskets, die auf Isaac Bonga (Grippe) und Center Norman Klein (Bänderriss) verzichten mussten, lagen schnell mit 3:10 zurück. Der Licher Aufbauspieler Nils Pompalla bereitete den Baskets große Schwierigkeiten. Die Gastgeber bauten ihren Vorsprung konsequent aus und beim 27:12 (9.) nahm Kastor bereits seine zweite Auszeit, die allerdings direkt Wirkung zeigte. Thomas Welter, per Distanzwurf, und zwei Körbe von Konstantin Schneider noch vor dem Viertelende läuteten die Aufholjagd ein. In der 14. Minute war es dann Michael Chojnowski, der die Baskets per Drei-Punkte-Wurf erstmals in Führung brachte. Insgesamt trafen die Koblenzer im zweiten Spielabschnitt sieben Distanzwürfe und gingen so mit einer 48:40-Führung in die Kabine.

    Nach dem Seitenwechsel erwischten die Hausherren erneut den besseren Start und konnten beim 53:53 (24.) die Partie wieder ausgleichen. Auch die Führung, die bis ins Schlussviertel Bestand hatte, erkämpfte sich der TV zurück.

    Acht Minuten vor dem Ende legten die Baskets das zweite Comeback der Partie hin. Dominique Tholey holte die Führung für die Baskets mit einem spektakulären Dunking zurück. Alexander Hensler und Alexander Laschewski legten direkt danach. Lich blieb dran, doch in der Schlussminute behielten die Baskets von der Freiwurflinie die Nerven. "Der TV Lich hat gezeigt, dass man absolut zurecht dort oben steht. Die Mannschaft war gut eingestellt und hat uns das Leben schwer gemacht. Wir haben in der entscheidenden Phase aber unsere mentale Stärke gezeigt und geschlossen agiert", sagte Kastor, dessen Hinrundenfazit ebenfalls positiv ausfällt. "Wir haben alle elf Spiele gewonnen, das ist natürlich sehr gut. Viele Punkte waren sehr zufriedenstellend, aber wir haben auch immer den langfristigen Blick. Es gibt noch einige Punkte auf unserem Weg zu verbessern. Schließlich haben wir hochgesteckte Ziele." Lutz Klattenberg

    Koblenz: Chojnowski (6), De Leon (2), Hensler (18), Kröber (3), Laschewsi (9), Lemesevszkij (12), Schneider (16), Szafranski (8), Tholey (15),Welter (3).

    Basketball (ABCKFHR)
    Meistgelesene Artikel
    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker