40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Landesliga: Zwei Siege in Folge im Visier
  • Aus unserem Archiv
    Meisenheim

    Landesliga: Zwei Siege in Folge im Visier

    Die Landesliga-Fußballer der SG Meisenheim/ Desloch/Jeckenbach haben sich vorgenommen, in dieser Saison nicht bis zum letzten Spieltag um den Klassenverbleib zittern zu müssen. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten potenziellen Abstiegsrang sieht das nach elf Spieltagen auch gar nicht mal so schlecht aus. Mit der Zielsetzung im Rücken sollte dann aber auch ein Spiel gegen den Vorletzten, in diesem Fall der VfB Waldmohr, gewonnen werden. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr auf dem Meisenheimer Kunstrasen.

    "Ganz klar, wir wollen das Spiel gewinnen", sagt SGM-Trainer Bernd Dilfer und ergänzt: "Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole. Es geht darum, die Schwankungen in unseren Leistungen zu beenden und die gute Leistung aus Hermersberg diesmal zu bestätigen." Erst einmal in dieser Runde glückten zwei Siege in Folge (am 3./4. Spieltag), nun könnte das Kunststück nach dem starken 3:0 am Sonntag wieder glücken. Doch Dilfer hat da so eine (negative) Vorahnung. Bereits am Dienstag schnappte er sich seine Truppe im Training und machte ihr deutlich, dass die Partie gegen die Waldmohrer nicht auf die leichte Schulter genommen werden darf. "Das wird kein Selbstläufer. Das haben wir versucht, den Spielern klar zu machen", berichtet Dilfer. Er erläutert: "Bei den Waldmohrern gab es einen Umbruch. Das Team braucht etwas, um sich zu finden." Das scheint immer besser zu klappen: Von den vergangenen vier Partien gab der VfB nur eine ab.

    Bei den Meisenheimern hat Oliver Benz nach seinem Einsatz in Hermersberg erneut Schmerzen verspürt und wird vermutlich nicht zum Aufgebot gehören. Marcel Schuster setzte am Dienstag aus, könnte am Sonntag aber wieder zum Team stoßen. olp

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige