40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Ems|Lahnstein|Diez
  • » Fußball-Kreisliga B: Erst Maxim Massold macht für die TuS Niederneisen beim 3:0 gegen Osterspais Reserve den Deckel auf den Pott
  • Aus unserem Archiv
    Flacht

    Fußball-Kreisliga B: Erst Maxim Massold macht für die TuS Niederneisen beim 3:0 gegen Osterspais Reserve den Deckel auf den Pott

    Standards sind im Fußball seit jeher ein probates Mittel, um eine Begegnung zu entscheiden. Das wurde am Sonntagnachmittag in der B-Klasse beim 3:0 (1:0)-Heimsieg der TuS Niederneisen gegen die zweite Garde der FSV Osterspai/Kamp-Bornhofen einmal mehr deutlich. Denn die Kicker von der Aar legten mit zwei so genannten ruhenden Bällen den Grundstein für den dritten Sieg im dritten Punktspiel und verteidigten damit den "Platz an der Sonne".

    Bei der staubigen Angelegenheit auf dem Flachter Hartplatz wurde Osterspais Reserve (blaue Hosen) unter Wert geschlagen.  Foto: Andreas Hergenhahn
    Bei der staubigen Angelegenheit auf dem Flachter Hartplatz wurde Osterspais Reserve (blaue Hosen) unter Wert geschlagen.
    Foto: Andreas Hergenhahn

    Mit einem abgefälschten Freistoß brachte Sascha Weldert die Schützlinge Andreas Altenhofs nach einer guten halben Stunde in Führung. Mit einem Knaller aus gut und gerne 30 Metern in den Winkel erhöhte Daniel Frohne nach 55 Minuten - bei diesem fulminanten Sonntagsschuss besaß FSV-Schlussmann Christoph Ruckes keine Abwehrchance.

    Die Gastgeber, bei denen Routinier Alexander Wagner bereits nach vier Minuten die Latte des Gästegehäuses getroffen hatte, konnten sich aber trotz des vermeintlich deutlichen Vorsprungs nicht zurücklehnen. Denn die Kombinierten vom Rhein wollten dies nicht auf sich sitzen lassen, zumal ja noch eine halbe Stunde Zeit blieb, um wenigstens noch einen Zähler zu ergattern. Sebastian Reifferscheid und Lukas Henrykowski boten sich sehr gute Gelegenheiten zum Anschlusstreffer, doch ein Erfolg blieb dem Team von Trainer Sven Schneider an diesem Tag auf dem Hartplatz in Flacht verwehrt. "Bei den Vorstößen fehlte uns der Abschluss. Wir hätten wohl noch drei Stunden spielen können ohne ein Ding zu versenken", bilanzierte Schneider, der seiner Mannschaft jedoch keinen Vorwurf machen konnte. "Sie haben gut gekämpft. Das Ergebnis ist zu hoch ausgefallen."

    Das konnte Altenhof bestätigen. Da der Anschlusstreffer mehrfach in der Luft lag, konnte der Niederneisener Chef erst aufatmen, nachdem Maxim Massold einen sauber herausgespielten Konter zum 3:0 abgeschlossen und den berühmten Deckel auf den Pott gesetzt hatte (83.). "Wenn das 2:1 fällt, kann das Ding noch einmal kippen. Doch wir haben recht wenig zugelassen."

    Niederneisen: Lendle, M. Schäfer, Zyla, Wagner, Frohne, H. Schäfer (78. Altenhof), Welter, Weldert, Nachreiner (53. Faruqui), Rauner, Massold.

    Osterspai/Kamp-Bornhofen II: Ruckes, Engel, Domin, Kimmel, Pottbäcker, Meißle, Mies (70. Roth), Diesler, Bieling, S. Reifferscheid, L. Henrykowski.

    Schiedsrichter: Bernhard Lohrum (Staffel).

    Zuschauer: 60.

    Tore: 1:0 Sascha Weldert (32.), 2:0 Daniel Frohne (55.), 3:0 Maxim Massold (83.). Stefan Nink

    Die weiteren Begegnungen:

    Eppenrod - Hahnstätten 1:1

    SV Eppenrod: Sturm, M. Maaß, Bauer, Gerhardt, Nink, Mäncher, Goliasch (85. Winkler), Marcel Heibel, Bielec, Gadermann (62. Michael Heibel), P. Maaß.

    TuS Hahnstätten: T. Christ, Gülbahce (55. Jung), S. Christ (47. Ercan), Bölter, Fachinger, Pütz, Marco Esposito, Altmeier, Cimendag, Grasso, Özgül.

    Schiedsrichter: Christopher Groß (Münchenroth). Tore: 1:0 Patrick Maaß (26.), 1:1 Moritz Bölter (90.+4). Zuschauer: 57.

    Birlenbach II - Heistenbach 3:1

    SG Birlenbach/Balduinstein II: Nöllge, Kretschmar, Moos (25. Q. Nazari), Bollendorf (46. M. Nazari), Thalheim, Scherer, Borsch, Wenzel (84. Mayer), D. Huwer, Kaminski, B. Huwer.

    TuS Heistenbach: Unkelbach, Brötz, Eberhard, Schwarz, Weber, M. Philipps (51. Ristau), Gerlach, Helfrich, J. Philipps, Pils (30. Bauer), Mendler (83. Wappler).

    Schiedsrichter: Friedhelm Bender (Wirbelau). Tore: 0:1 Kevin Bauer (34.), 1:1 Benjamin Huwer (50.), 2:1 Michael Borsch (63.), 3:1 Daniel Huwer (70.). Zuschauer: 50. Zitat: SG-Trainer Oliver Kahl: "Der Sieg war im Endeffekt verdient, auch wenn das Spiel schlecht war. Die etwas bessere Mannschaft hat gewonnen."

    Friedrichssegen - Diez-Freiend. 0:0

    SV Friedrichssegen: Schlicht, Herber, Hustädte, Kuhlmann, Acar (80. Ascione), D. Tarricone, Herbel, Schuler, C. Tarricone, Richter, Fulton (72. Sya).

    SV Diez-Freiendiez: Sukdolak, Gashi, Weber, Cihad, Wiedicke (35. Scherer), Sel. Yilmaz, Ser. Yilmaz, Sa. Yilmaz, Akbas (85. Lorenz), Simsek, Calgan (78. Esho Somo).

    Schiedsrichter: Ferdinand Horlacher (Patersberg). Zuschauer: 40. Zitat: SV-Trainer Michael Beckers: "Meine Jungs haben sich gut mit den Bedingungen zurecht gefunden."

    Filsen - Weinähr 0:1

    SC SB Filsen: Kröber, Moormann, Henn (60. Stumm), Ruckes, Karen, Herzhauser, Barnkow, Platt, Hewel, Gollnow, Ugrinovic.

    TuS Weinähr: Seibel, Mono, Yüksel, Marko Nacke, Lotz, Rölz, Hartung (75. T. Nacke), Schliemann, Schäfer, Böhm, Mirco Nacke.

    Schiedsrichter: Nino Eifler (Bad Ems). Tor: 0:1 Mirco Nacke (17.). Lattenschuss: Raphael Rölz (60., TuS Weinähr). Zuschauer: 50.

    Katzenelnbogen - Braubach 1:3

    TuS Katzenbogen/Klingelbach: S. Kaden, Hollricher (80. Roloff), Wölfinger, Gapp, Okoro (46. Habig), Spahn, Zorn, Meyer, F. Kaden (60. Scheurer), Fassmann, Rübsamen.

    SV Braubach: Roth, Ellison, Schunter, Tost, A. Peter, Eich (60. Kalt), D. Schmale, Müller, Burchert (55. Samfaß), Gitzen (46. P. Peter), K. Schmale.

    Schiedsrichter: Jens Schalk (Bad Ems). Tore: 0:1 Maurice Gitzen, 0:2 René Müller, 1:2 Tobias Fassmann, 1:3 Kevin Schmale. Zuschauer: 50.

    Arzbach - Lierschied 5:0

    SG Arzbach/Kemmenau: Evans, Neithöfer (76. Gilles), Feist, Susdorf, Witsch, Schmitt (73. Schüller), Lehmler, Panny, Klee, Gözler, Schupp (63. Niederhäuser).

    SG Lierschied/Weyer/Nochern: Werner, S. Peiter, Zöller, M. Schlapak, Frischauf, E. Schlapak, Thiel, Hegazy, Groß, Nieß, Hell.

    Schiedsrichter: Philipp Bodewing (Altendiez) - Tore: 1:0 Daniel Schmitt (11.), 2:0 René Lehmler (19.), 3:0 Daniel Schmitt (47.), 4:0, 5:0 beide Michael Witsch (63., 69.) - Zuschauer: 50 - Zitat: Arzbachs Betreuer Holger Weisbrod: "Es war ein von uns überlegen geführtes Spiel, bei dem es schon zur Halbzeit 5:0 hätte stehen können. Mit dem schnellen 3:0 nach der Pause war dann die Birne geschält."

    Sport Bad Ems Lahnstein Diez
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige