40.000
Aus unserem Archiv

Arbeitsbeginn für 22 Profis des FSV Mainz 05

Sechs Wochen nach dem Abschluss der Saison in der Bundesliga, die die Fußballprofis des FSV Mainz 05 auf Platz 13 beendeten, starten die 05er heute in die Vorbereitung auf ihre vierte Spielzeit in der höchsten deutschen Klasse in Folge.

Feierabend. Urlaub statt Viertelfinale: Für Eugen Polanski (links, gegen Jaroslav Plasil) ist nach dem enttäuschenden 0:1 der polnischen Nationalelf gegen Tschechien die EM im eigenen Lande vorzeitig beendet. 
Foto: dpa
Feierabend. Urlaub statt Viertelfinale: Für Eugen Polanski (links, gegen Jaroslav Plasil) ist nach dem enttäuschenden 0:1 der polnischen Nationalelf gegen Tschechien die EM im eigenen Lande vorzeitig beendet.
Foto: dpa

Parallel zu den Europameisterschaften bittet Thomas Tuchel alle die Spieler, die keine Nationalmannschaftsverpflichtungen haben, zur Arbeit.

Allerdings gibt es heute kein gemeinsames Hallo am Bruchweg. Dort versammeln sich die 05-Profis am Mittwochmorgen um 10 Uhr. Erst dann wird der Trainer seine Spieler begrüßen und auf die anstehende Arbeit in der Vorbereitung einstimmen. Zuvor stehen allerlei Tests und Untersuchungen gen auf dem Terminplan. "Jeder Spieler hat eine SMS und dazu eine Email bekommen", sagt Axel Schuster. Der Teammanager hat jedem Profi einen persönlichen Zeitplan für die geplanten Überprüfungen gegeben. "Wir führen verschiedene Tests durch, internistisch und orthopädisch", erklärt Schuster. "Dazu gibt es Belastungschecks. Die Spieler durchlaufen verschiedene Stationen an verschiedenen Orten." Die ganze Prozedur beginnt heute Morgen schon um 7.30 Uhr.

Insgesamt 22 Spieler des Bundesligisten haben ihre Termine erhalten. Und diese 22 beginnen am Mittwoch mit der Trainingsarbeit. Tuchel arbeitet von da an mit drei Torhütern und 19 Feldspielern. Drei davon aus der U23 (Lukas Röser, Manuel Schneider und Benedikt Saller). Fest zum Profi-Trainingskader gehört in dieser Spielzeit Shawn Parker. Eingeteilt und eingeplant sind auch alle Spieler, bei denen in diesem Sommer höchst wahrscheinlich noch ein Vereinswechsel ansteht. Zunächst müssen diese Kandidaten, die wenig bis keine Perspektive im Bundesligakader haben, also zum Training erscheinen. Das gilt auch für Zoltan Stieber, um den derzeit unter anderem die Bundesligisten aus Fürth und Augsburg buhlen oder die wechselwilligen Deniz Yilmaz, Fabian Schönheim oder Anthony Ujah. Zur Trainingsgruppe gehört wieder Bo Svensson nach überstandener Kreuzbandverletzung sowie Petar Sliskovic. Der Stürmer, der zuletzt an den FC St. Pauli ausgeliehen war, muss sich ebenfalls am Bruchweg vorstellen – unabhängig davon, was in dieser Transferperiode noch geschieht.

Nicht dabei sind derzeit Marcel Risse und Tobias Schilk. Risse absolviert jedoch sein Aufbautraining in Mainz. "Wir sind guter Hoffnung, dass er noch in der Vorbereitung ins Mannschaftstraining einsteigt", sagt Schuster. Schilk wird nach seinem Wadenbeinbruch in München behandelt. Für den jungen Spieler wird's nichts mehr in dieser Vorbereitung.

Durch die Absage des geplanten internationalen Turniers in Köln aus finanziellen Gründen (die 05er sollten dort einen Wettkampf mit dem 1. FC Nürnberg, den Kölnern, dem FC Sevilla, Kopenhagen, Dynamo Moskau und den Boca Juniors bestreiten), hat sich Tuchels Programm geändert. Die Freundschaftsspiele beim SV Wehen und beim FSV Frankfurt sind dafür neu im Programm.

Im Trainingslager Ende Juli im Burgenland absolvieren die 05er ein weiteres Testspiel gegen den ungarischen Erstligisten Szombathelyi Haladas. Eventuell soll kurzfristig eine weitere Partie vereinbart werden.

Jörg Schneider

Mainz 05
Meistgelesene Artikel
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix