40.000
Aus unserem Archiv
Koblenz/Region

Die Megasause in der Region: Rhein in Flammen – Das Programm

Es ist die Megasause des Jahres in Koblenz und der Umgebung: Zur 63. Auflage von Rhein in Flammen werden an diesem Wochenende mehrere Hunderttausend Menschen erwartet. Am Samstag lassen acht Feuerwerke den nächtlichen Himmel zwischen Spay und Koblenz in fantastischen Farben erstrahlen. Alles zum dreitägigen Sommerfest in Koblenz und zu den Angeboten in der Region:

Koblenz freut sich wieder auf das dreitägige Sommerfest rund um Rhein in Flammen – in diesem Jahr vom 10. bis 12. August.
Koblenz freut sich wieder auf das dreitägige Sommerfest rund um Rhein in Flammen – in diesem Jahr vom 10. bis 12. August.
Foto: Archiv Koblenz-Touristik/

Von Freitag bis Sonntag wird in Koblenz das Sommerfest am Rhein- und Moselufer rund um das Deutsche Eck gefeiert. Auf sechs Bühnen präsentieren sich mehr als 300 Künstler und laden die 150.000 erwarteten Besucher an drei Tagen zum Tanzen, aber auch zum entspannten Verweilen ein. Weltmusik-Konzerte, eine Wohnzimmer-Bühne und die Kopfhörer-(Silent)-Disco im heimeligen Schlossgarten sind dabei schon längst keine Geheimtipps mehr. Im „Augustas-Weingärtchen“ wird es Musik mit leckeren Weinen und speziellem kulinarischen Angebot geben.

Getränke: Nur im Koblenz-Becher oder -weinglas
Getränke werden beim Sommerfest ausschließlich über den Koblenz-Becher und das Koblenz-Weinglas ausgegeben, die für 3 Euro zu erwerben sind. Beim Kauf eines weiteren Getränkes werden sie ausgetauscht, aber nicht zurückgenommen. Becher und/oder Weinglas können auch zum Schängelmarkt, der vom 14. bis 16. September veranstaltet wird, mitgebracht werden. Neu ist die Möglichkeit einen Wertcoin gegen einen Becher oder ein Glas zu tauschen und diesen jederzeit zurückzurauschen. Mit dem Kauf des Mehrwegbechers beziehungsweise -glases leistet jeder Besucher einen Beitrag zur Finanzierung des Festes und trägt dazu bei, auch in Zukunft kulturell wertvolle Veranstaltungen in Koblenz zu erhalten, betont die Koblenz-Touristik, denn durch den Kauf des Bechers kann ein Teil der Veranstaltung refinanziert werden. Da die Becher nicht zurückgegeben werden können, sind sie im teilnehmenden Einzelhandel oder bei Gastronomiebetrieben sowie anderen Unternehmen gegen Rabatte oder Gutscheine bis 31. Oktober einzutauschen (weitere Infos im Internet unter www.koblenz-stadtmarketing.de).

Ein Wasserfest für Familien am Wasserspielplatz und am Moselufer, einen ökumenischen Gottesdienst und der exklusive „VIP Food & Drink“-Bereich auf dem Hochplateau Deutsches Eck zum Feuerwerk sowie ein Rummelplatz am Moselufer machen das Koblenzer Sommerfest zu einem Erlebnis für alle Generationen. Das große Abschlussfeuerwerk am Samstagabend um 23 Uhr ist das Glanzlicht des Sommerfestes.

Beim Festungsfest von Donnerstag bis Samstag 11. August, sorgt Livemusik für Stimmung. Mit dabei: Dire Strats (Dire Straits Tribute), The Queen Kings, Stingchronicity (Songs von Police und Sting) und Purple X. Der Eintritt ist frei. Der Eintritt ist frei (weitere Infos unter www.cafehahn.de oder www.diefestungehrenbreitstein.de).

Die Seilbahn pendelt zwischen der Festung Ehrenbreitstein und dem Veranstaltungsgelände des Koblenzer Sommerfestes. Fahrtzeiten: Freitag bis 0 Uhr, Samstag bis 1 Uhr, Abendticket ab 18 Uhr: 7,20 Euro (weitere Infos bei der Tourist-Info im Forum Confluentes, Tel. 0261/194 33, E-Mail touristinformation@koblenz-touristik.de, www.koblenz-touristik.de).

Von Spay bis Koblenz dürfen sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm freuen:

Spay: Samstag, ab 18 Uhr: Sommerparty mit Feuerwerk auf dem Boxelöfterplatz, direkt an der Rheinpromenade, Livemusik, Cocktailbar. Sonntag, ab 10.30 Uhr: musikalischer Frühschoppen auf dem Böxelöfterplatz mit der Kapelle der Freiwilligen Feuerwehr Spay.

Brey: Samstag, ab 19 Uhr: Welterbe-Tanzparty mit Livemusik und kulinarischem Imbiss im Freizeitgelände Wilhelm direkt am Rhein.

Rhens: Samstag, 14 bis 20 Uhr: der Scharfe Turm (Hexenturm) öffnet für Besucher; ab 15.30 Uhr: Welterbe-Party am Rheinufer – das Beste aus Küche und Keller bieten die Gastronomen der Stadt und die Rhenser Pfadfinder bei Livemusik in den Rheinanlagen; Sonntag, 11 bis 17 Uhr: der Scharfe Turm ist geöffnet; 18 Uhr: Führung durch die historische Stadt (Weitere Informationen bei der Tourist-Info, Tel. 02607/495 10, E-Mail touristik@erlebnis-rheinbogen.de, www.erlebnis-rheinbogen. de).

Braubach: Samstag, 10 bis 17 Uhr: Führungen durch die Marksburg; 14 Uhr: Führung durch die historische Altstadt (Treffpunkt Tourist-Info); ab 16 Uhr: Sommernachtsfest mit Musik und Unterhaltung in den Rheinanlagen; ab 19 Uhr: Livemusik mit der Coverband Ohne Filter (Tourist-Info, Tel. 02627/976.001, E-Mail info@braubach.de, www.braubach.de).

Lahnstein: Freitag, ab 20 Uhr: 80er-Fete in der „Kulturscheune“; 20 Uhr: Burgspiele, „Der Name der Rose“ an der Johanneskirche; ab 22 Uhr: romantische Kerzenführung durch die Burg Lahneck (Anmeldung/Karten bei der Tourist-Info); Samstag, 14 Uhr: „Unter Dampf“ eröffnet auf dem Gelände des Sportplatzes Viktoriabrunnen die Fünf-Zoll-Modellbahn – vorgestellt von der Gartenbahnabteilung des MEC Rhein-Lahn; ab 14 Uhr: Themenführung entlang der historischen Stadtmauer – Auf den Spuren der Kurfürsten und Bischöfe (Anmeldung erforderlich); 16 Uhr, szenische Führung am Martinschloss „Lahnsteiner Zeitzeugen“ (Treffpunkt im Innenhof des Schlosses); ab 16 Uhr: Startschuss auf dem Festgelände an der Lahnmündung mit RPR1- Moderator Ralf Schwoll; ab 18 Uhr Livemusik; 21 Uhr: Captain D; Sonntag, ab 13 Uhr Flohmarkt auf dem Gelände des Globus-Warenhauses; 15 Uhr: Burgspiele „Der Name der Rose“ (weitere Infos bei der Tourist- Information Lahnstein, Tel. 02621/ 914.171, E-Mail touristinfo@lahnstein.de, Internet www.lahnstein.de).

Musik, Tanz, Poetry Slam und vieles mehr auf sechs Bühnen
Mehr als 300 Künstler sind auf sechs Bühnen zu sehen:

Green-Stage auf der Wiese am Pegelhaus

  • Internationale und stimmungsvolle Weltmusik mit Caravañ Sun (Australien), Los Fuegos (Dänemark), Mil Santos (Kolumbien), Skolka (Österreich) und vielen mehr
  • Interkulturelle Bühne in Kooperation von Koblenzer Kulturschaffenden, Ehrenamtlichen und freien Initiativen. Unterstützt wird sie von der Koblenz-Touristik.

Red-Stage im Schlossgarten

  • Silent-Disco mit No Limit! Die 90er-Party versus Alternative-Independent und Back to the 80s versus Dickes D auf zwei Kopfhörer-Kanälen
  • Akrobarden (Singer- Songwriter Slam) und Reimstein, der Koblenzer Poetry Slam

Gold-Stage am Deutschen Eck

  • Rockland-Radio-Open-Air mit Megazwei, Terztanz, Kontrollverlust, und Tanny Mas und Band
  • erstes Koblenzer Kellner-Rennen (Sonntag, 13 Uhr)
  • ökumenischer Gottesdienst (Sonntag, 10 Uhr)

Orange-Stage an der Stadtmauer am Ludwig Museum

  • Wohnzimmer-Konzerte in gemütlicher Atmosphäre mit Indianageflüster, Blueside, Eat More Plastic, Joey Voodoo, Corner Connection und vielen mehr

Silver-Stage mit Augustas Weingärtchen (Konrad-Adenauer-Ufer)

  • Lokale und regionale Winzer bieten ihre Weine an bei musikalische Begleitung durch das Druckluftorchester in entspannter Weingarten-Atmosphäre

Blue-Stage auf der Wiese an der Pfaffendorfer Brücke

  • Irish-Pub-Village-Open-Air mit Heldenviertel, Stereolith, Jacks´s Comrads, Paul Daly Band und vielen mehr
  • Karaoke

Detaillierte Informationen gibt es im Internet unter der Adresse www.koblenzer- sommerfest.de oder unter www.rhein-in-flammen.com

Nach dem Feuerwerk mit dem Zug zurück

Koblenz. Farbenprächtige Blumen werden in den Nachthimmel geschossen: Auch in diesem Jahr wird Rhein in Flammen am Samstag, 11. August, als Teil des Koblenzer Sommerfests groß gefeiert. Damit die Menschen nach dem rauschenden Fest wieder sicher nach Hause kommen, werden in der Nacht von Samstag auf Sonntag ab dem Koblenzer Hauptbahnhof sowie der Haltestelle „Stadtmitte“ Spätzüge eingesetzt.

Der Zweckverband SPNV-Nord hat laut Pressemitteilung bei den Linien RE 2 (Süwex), RB 10 (Rheingaulinie), RB 23 (Lahn-Eifel-Bahn), RB 26 (Mittelrheinbahn), RB 27 und RB 81 (Moseltalbahn) bei den Eisenbahnbetreibern DB Regio, Vias und Transregio Züge bestellt, die zusätzlich zu den regulären Zügen verkehren. Damit bleibt auch nach dem großen Feuerwerk noch genügend Zeit, den Abend in Koblenz gemütlich ausklingen zu lassen. Ein zusätzlicher Zug in Richtung Linz startet um um 1 Uhr am Koblenzer Hauptbahnhof (1.02 Stadtmitte), ein Sonderzug nach Köln über Andernach fährt um 1.26 Uhr vom Hauptbahnhof in Koblenz ab (1.28 Uhr Stadtmitte).

Im Bereich des Verkehrsverbundes Rhein-Mosel (VRM) kann es sich lohnen, eine Tageskarte, eine Minigruppenkarte oder einen Gruppenfahrschein zu lösen. Außerhalb des VRM bietet sich das Rheinland-Pfalz-Ticket an. Dabei ist das Angebot nur an DB-Fahrkartenautomaten beziehungsweise in DB-Reisezentren erhältlich. Darauf weist die SPNV-Nord hin.

Nähere Infos zur Veranstaltung unter www.koblenzer-sommerfest.de und zu den Zugverbindungen unter www.der-takt.de (inkl. Fahrplanauskunft).

Zusätzliche Zugverbindungen an Rhein in Flammen
Am Sonntag, 12. August, fahren nach dem Finale von Rhein in Flammen zusätzliche Züge vom Hauptbahnhof in Koblenz in verschiedene Richtungen:

  • 0.52 Uhr von Gleis 8 bis Rüdesheim über Niederlahnstein, Oberlahnstein, Braubach, Osterspai, Filsen Kamp-Bornhofen, Kestert, St. Goarshausen, Kaub, Lorchhausen, Lorch und Assmanns- hausen
  • 1 Uhr von Gleis 5 bis Linz über Koblenz Stadtmitte, KO-Lützel, Urmitz Rheinbrücke, Neuwied, Leutesdorf, Rheinbrohl, Bad Hönningen und Leubsdorf
  • 1 Uhr von Gleis 8 nach Limburg über Niederlahnstein, Friedrichssegen, Nievern, Bad Ems West, Bad Ems, Nassau, Obernhof, Laurenburg, Balduinstein und Diez
  • 1.03 Uhr von Gleis 1 nach Bingen Hbf über Rheins, Spay, Boppard Hbf, Boppard-Bad Salzig, Boppard-Hirzenach, St. Goar, Oberwesel, Bacharach, Niederheimbach und Trechtingshausen
  • 1.25 Uhr von Gleis 5 nach Mainz Hbf über Boppard Hbf, St. Goar, Oberwesel, Bacharach, Bingen Hbf, weitere Haltestellen und Ingelheim
  • 1.26 Uhr von Gleis 2 nach Köln Messe/Deutz über Koblenz Stadtmitte, Koblenz-Lützel, Urmitz, Weißenthurm, Andernach, Namedy, Brohl, Bad Breisig, Sinzig, Remagen, weitere Haltestellen, darunter Bonn, Brühl und Köln Hbf

Von Koblenz Stadtmitte fahren folgende zusätzlichen Züge:

  • 0.49 Uhr von Gleis 3 nach Rüdesheim (Haltestellen wie der Zug um 0.52 Uhr vom Hauptbahnhof).
  • 1.02 Uhr von Gleis 3 bis Linz (Haltestellen wie der Zug um 1 Uhr vom Hauptbahnhof).
  • 1.28 Uhr von Gleis 1 nach Köln Messe/ Deutz (Haltestellen wie der Zug um 1.26 Uhr vom Hauptbahnhof)

Rhein in Flammen
Meistgelesene Artikel