40.000
Aus unserem Archiv
Mehring

Spvgg Wirges verpasst zweimal nur knapp den zweiten Treffer

Mit dem 1:1 am Sonntagnachmittag beim SV Mehring erzielte die Spvgg EGC Wirges im zweiten Spiel unter Interimstrainer Thomas Arzbach den zweiten Punkt, wartet aber auch nach acht Partien weiter auf den ersten Saisonsieg in der Fußball-Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar.

Thomas Arzbachs Anweisungen kommen beim Wirgeser Team an: Nach dem 1:1 gegen Gonsenheim gab es auch in Mehring ein 1:1.  Foto: Andreas Hergenhahn
Thomas Arzbachs Anweisungen kommen beim Wirgeser Team an: Nach dem 1:1 gegen Gonsenheim gab es auch in Mehring ein 1:1.
Foto: Andreas Hergenhahn

Eine ganze Weile lang sah es danach aus, als ob die Spielvereinigung endlich den ersten Dreier einfahren könnte – bis die 70. Minute anbrach: Da steckte Max Meyer den Ball gekonnt durch, die Gäste leisteten im defensiven Mittelfeld und in der Innenverteidigung nur Geleitschutz, statt einzugreifen, sodass Kevin Heinz den Ball an Agim Dushica vorbei zum 1:1 einschieben konnte.

"Der Mehringer Ausgleichstreffer war verdient. Sie haben sich für ihren hohen Aufwand belohnt", konstatierte Thomas Arzbach. Er trauerte aber auch zwei dicken Möglichkeiten nach, mit denen sein Team den zweiten Treffer hätte machen können, ja müssen: In der 45. Minute konterte Wirges gegen sehr hoch stehende Hausherren geschickt, Sören Klappert legte für Lars Bohm auf, der den Ball aber aus halblinker Position freistehend am langen Pfosten vorbeischlenzte. Klappert selbst scheiterte in der 61. Minute aussichtsreich, als Mehrings Schlussmann Philipp Basquit gerade noch per Fußabwehr klären konnte.

Die zuletzt dreimal in Serie unterlegenen Mehringer waren gut in die Partie gestartet und verzeichneten in der 20. Minute eine riesengroße Chance: Nach Freistoßvorlage von Heinz kam Marc Willems aus einem Meter Torentfernung an den Ball, Dushica rettete aber bravourös mit einer Blitzreaktion. Im Gegenzug fiel der Treffer für die Arzbach-Elf. Eine sehenswerte Kombination, die Giuliano Masala über rechts eingefädelt hatte und die von Lars Bohm mit einer gekonnten Ablage fortgeführt wurde, schloss Yannik Finkenbusch mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern ins rechte untere Eck ab.

Bis zur Pause versuchte es Mehring danach allzu oft mit langen Bällen. Die EGC-Abwehr war jedoch meist souveräner Herr der Lage, befreite sich immer wieder geschickt und hielt auch in den Zweikämpfen gut dagegen. Mehr Schwung in die Offensivbemühungen des Aufsteigers kam erst durch Umstellungen von Trainer Frank Meeth: Kapitän Domenik Kohl agierte nach dem Seitenwechsel statt in der Viererkette im Mittelfeld, wo auch der eingewechselte Sebastian Schmitt Akzente zu setzen wusste.

Im Laufe des zweiten Durchgangs nahm der Mehringer Druck immer mehr zu. Beim Gewaltschuss von Schmitt hatte Dushica Mühe (64.), war wenig später beim Freistoß von Marc Willems aber wieder hoch konzentriert (67.).

Trotz der Gelb-Roten Karte für Max Meyer (82.) – er leistete sich binnen drei Minuten zwei Fouls – wollte es Mehring am Ende wissen, hatte aber auch Glück: Bohm lupfte in der 86. Minute gegen die zu weit aufgerückte Abwehr den Ball über Keeper Basquit, aber auch übers Tor. Zwei Minuten später musste der Außenpfosten beim Versuch von Mehrings André Petry aus kurzer Distanz retten.

"Gerne hätten wir heute den nächsten Schritt gemacht und drei Punkte mitgenommen. So, wie es gelaufen ist, sollten wir aber nicht unzufrieden sein", meinte Arzbach abschließend. Im Laufe dieser Woche soll nun nach weiteren Gesprächen Klarheit geschaffen werden, ob er dauerhaft zum Trainer der ersten Mannschaft befördert wird oder ob man sich für einen anderen Übungsleiter entscheidet.

Mehring: Basquit – Selmane (25. Brandscheid), Kohl, Petry, Heinz – Diederich, Meyer, Klein, Jankulica (87. Thömmes)- Mees (46. Schmitt), Willems.

Wirges: Dushica – Masala, Kneuper, Lauer, M. Hannappel – Bohm (90.+2 Jonas Hannappel), Haubrich, Klöckner (60. Fink), Sauerborn, Finkenbusch (71. Römer)- S. Klappert.

Schiedsrichter: Manuel Biesemann (Wadern-Wadrill).

Zuschauer: 172.

Tore: 0:1 Yannik Finkenbusch (20.), 1:1 Kevin Heinz (70.).

Besonderheit: Gelb-Rot gegen Max Meyer (Mehring, 82.), wiederholtes Foulspiel.

Von unserem Mitarbeiter

Andreas Arens

Spvgg EGC Wirges
Fußball Männer
Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker