40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Polizei findet möglicherweise Leiche von Lolita Brieger
  • Aus unserem Archiv
    Trier/Frauenkron

    Polizei findet möglicherweise Leiche von Lolita Brieger

    Die Polizei hat möglicherweise sterbliche Überreste der seit knapp drei Jahrzehnten vermissten Lolita Brieger gefunden. Bei der Suche auf einer ehemaligen Mülldeponie im nordrhein-westfälischen Frauenkron stießen die Ermittler am Mittwoch auf Knochen und Kleidungsstücke, teilte die Polizei in Trier mit.

    Die Helfer graben sich auf der Suche nach Lolita Briegers Leichnam durch die Erde.
    Die Helfer graben sich auf der Suche nach Lolita Briegers Leichnam durch die Erde.
    Foto: Fritz-Peter Linden

    Trier/Frauenkron - Die Polizei hat möglicherweise sterbliche Überreste der seit knapp drei Jahrzehnten vermissten Lolita Brieger gefunden. Bei der Suche auf einer ehemaligen Mülldeponie im nordrhein-westfälischen Frauenkron stießen die Ermittler am Mittwoch auf Knochen und Kleidungsstücke, die von Brieger stammen könnten, teilte die Polizei in Trier mit. Die 18-Jährige war vor 29 Jahren spurlos in der Eifel verschwunden.

    Lolita Brieger wurde zuletzt am 4. November 1982 gesehen.
    Lolita Brieger wurde zuletzt am 4. November 1982 gesehen.
    Foto: Polizei

    Rechtsmediziner aus Mainz sollten am Nachmittag erste Spuren sichern und mit Untersuchungen zur Identifizierung beginnen. Die Polizei hat die ehemalige Deponie seit knapp zwei Wochen akribisch abgesucht - der mögliche Fund gelang am letzten Tag im letzten Areal. "Die Suche scheint von Erfolg gekrönt zu sein", teilte die Staatsanwaltschaft Trier mit.

    Beamte hatten am Vormittag "ein mit Folie umhülltes Paket" in der Erde gefunden, in dem Knochen und Kleidungsstücke waren. "Es handelt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um die Überreste von Lolita Brieger", sagte Einsatzleiter Wolfgang Schu. Sicher könne man aber erst nach einem DNA-Abgleich sein.

    Ein Zeuge, der dem mutmaßlichen Mörder bei der Beseitigung der Leiche im November 1982 geholfen haben will, hatte die Ermittler Anfang September zu der Müllhalde im Kreis Euskirchen geführt. Die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" hatte den Fall zuvor aufgegriffen.

    Briegers damaliger Freund sitzt seit dem 9. September wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft. Die Trierer Staatsanwaltschaft ist überzeugt, dass der 50-Jährige seine schwangere Freundin damals ermordet hat. Der Mann schweigt bislang. dpa

    „Fall Lolita Brieger“ bleibt ungesühnt - Freispruch rechtskräftigMordprozess Brieger - Landwirt bekommt keine HaftentschädigungTotschlag im Fall Lolita Brieger verjährt - Landwirt freigesprochenHeute Urteil im «Lolita Brieger»-Prozess: Mutter wartet seit 30 Jahren Mordprozess «Lolita Brieger» - Staatsanwalt fordert lebenslangweitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!