40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Kirche im Land: Austrittswelle ist gestoppt
  • Aus unserem Archiv
    Rheinland-Pfalz

    Kirche im Land: Austrittswelle ist gestoppt

    Ein erstes Aufatmen in der katholischen Kirche: Die Austrittswelle im Zuge des Missbrauchsskandals ist gestoppt.

    Rheinland-Pfalz. Ein erstes Aufatmen in der katholischen Kirche: Die Austrittswelle im Zuge des Missbrauchsskandals ist gestoppt.

    Im Bistum Trier etwa nähern sich die Zahlen wieder den Werten an, die vor der schweren Kirchenkrise verzeichnet wurden. Im August kehrten noch 484 Katholiken ihrer Gemeinde den Rücken, im September sank diese Zahl weiter auf 334.

    Zum Vergleich: Auf dem Höhepunkt der Missbrauchsdebatte schnellten die Kirchenaustritte massiv in die Höhe. Im März 2010 brachen im Bistum Trier 1181 Katholiken mit ihrer Kirche, im April sogar 1378. Vor allem die 40- bis 60-Jährigen zogen die Konsequenzen aus dem schockierenden Umstand, dass sexuelle Verfehlungen jahrzehntelang vertuscht worden waren.

    Der Segen in der katholischen Kirche hängt nicht mehr ganz so schief

    Die Bistümer Mainz und Limburg erheben die Austritts-Quoten erst später, aber Stichproben bei den Standesämtern und Amtsgerichten bestätigen auch hier den Trend. In Mainz etwa erklärten im März 117 aufgebrachte Katholiken ihren Austritt. Im September waren es nur noch 38. In Wiesbaden wurden im März 166 Kirchen-Aussteiger registriert (Vorjahr 71), im September lag die Zahl mit 48 deutlich niedriger.

    Der Segen in der katholischen Kirche hängt nicht mehr ganz so schief. Dem sind wegweisende Signale der Deutschen Bischofskonferenz vorausgegangen. Der Trierer Bischof Stephan Ackermann wurde zum Missbrauchsbeauftragten der katholischen Kirche ernannt. Kirchliche Stellen arbeiten enger mit der Staatsanwaltschaft zusammen. Ein Präventionsfonds wird eingerichtet. Opfer sollen finanziell entschädigt werden. Und Erzbischof Robert Zollitsch, der Vorsitzende der Bischofskonferenz, hat einen offenen und breiten Dialog auf allen Ebenen versprochen.

    Kritiker loben Missbrauchsbeauftragte im Bistum Trier als kompetente, externe Fachleute

    Anja Peters, Trierer Diözesanvorsitzende des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) bilanziert: "Die Kirche erobert sich Schritt für Schritt ganz langsam verloren gegangenes Vertrauen zurück." Auch Kritiker loben, dass die Missbrauchsbeauftragten im Bistum Trier kompetente, externe Fachleute sind.

    Bianka Mohr, BDKJ-Vorsitzende im Bistum Mainz, hat bei Mitgliedsverbänden wie den Pfadfindern, der Landjugend oder den KJG-Gruppen beobachtet, dass kirchliche Zeltlager und Freizeiten weiter sehr gefragt sind. "Wir haben das Thema Missbrauch intensiv in unseren Schulungen thematisiert. Die Eltern schätzen unsere Arbeit", sagt sie.

    Aber auch die Jugend-Funktionärin weiß, dass der Weg zur Normalität noch lang ist. Ein kritischer Laien-Vertreter aus der Gegend von Bad Neuenahr formuliert es so: "Die Engagierten vor Ort müssen die Scherben zusammenkehren und durch Graswurzelarbeit Vertrauen zurück holen."

    "Das Thema Mißbrauch wird nicht mehr verschwinden"

    Christian Weisner, der Sprecher von "Wir sind Kirche", sieht noch eine andere Gefahr. "Wir müssen aufpassen, dass jetzt nicht aus einem gewissen Aktionismus heraus ein Pflaster auf die Verletzung geklebt wird, anstatt die tieferen Ursachen der Wunde zu erforschen", so der Veteran der kirchlichen Reformbewegung. Andreas Zimmer, Leiter der kirchlichen Beratungshotline für Missbrauchsopfer, verspricht hingegen: "Das Thema wird nicht mehr verschwinden."

    Von unserem Redakteur Dietmar Brück

    Die katholische Kirche darf noch nicht zur Normalität zurückkehrenMißbrauchshotline: Jetzt melden sich schwere Fälle
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 7°C
    Montag

    6°C - 9°C
    Dienstag

    4°C - 10°C
    Mittwoch

    5°C - 11°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!