40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Interview mit Rainer Kaul: Wir sind an der Belastungsgrenze
  • Aus unserem Archiv

    Interview mit Rainer Kaul: Wir sind an der Belastungsgrenze

    Rainer Kaul, Landrat im Kreis Neuwied, wurde bei der DRK-Landesversammlung in Simmern für eine dritte Amtsperiode als Präsident des Landesverbandes Rheinland-Pfalz gewählt. Die Flüchtlingshilfe wird für seinen Verband noch längere Zeit das zentrale Thema sein, wie er im Gespräch mit unserer Zeitung erklärt.

    Rainer Kaul führt den DRK-Landesverband weitere fünf Jahre.
    Rainer Kaul führt den DRK-Landesverband weitere fünf Jahre.
    Foto: wd

    Angesichts des nicht abnehmenden Flüchtlingszustroms: Wie schätzen Sie die Situation in Rheinland-Pfalz im Hinblick auf die Belastbarkeit der DRK-Helfer ein?

    Wir sind an der Belastungsgrenze und teilweise schon darüber, was Ressourcen, Material und Personal betrifft. Die Bereitschaft unserer ehrenamtlichen und hauptberuflichen Helfer ist ungebrochen. Mitunter mussten wir auch feststellen, dass einige unserer Leute sich überschätzt haben und wir sie veranlassen mussten, auch mal eine Pause einzulegen, damit sie sich erholen können.

    Gab oder gibt es Aufgabenbereiche im DRK, die durch das starke Engagement in der Flüchtlingshilfe hinten angestellt werden mussten?

    Nein, alle Aufgaben des DRK, wie beispielsweise die Arbeit in Krankenhäusern oder im Rettungsdienst müssen ja wie bisher weiterlaufen. Den einen oder anderen Zukunftsplan können wir aber wohl nicht so zeitnah angehen.

    Was halten Sie von dem Vorschlag, DRK-Mitarbeiter ähnlich wie THW- und Feuerwehrkräfte im Bedarfsfall von ihren beruflichen Verpflichtungen freizustellen?

    Je längerfristig eine Hilfsmaßnahme läuft, desto angespannter wird es mit dem Ehrenamt. Aber wir wissen auch, dass wir uns auf unsere bewährten Kräfte immer verlassen können, und in den meisten Fällen werden ihnen vom Arbeitgeber auch keine Steine in den Weg gelegt. Gleichwohl kann eine Freistellung natürlich in gewissen Fällen für Entspannung sorgen.

    Die Fragen stellte Thomas Torkler

    Flüchtlingshilfe bleibt Riesenherausforderung Der Vorstand des DRK Rheinland-Pfalz
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    10°C - 20°C
    Dienstag

    9°C - 20°C
    Mittwoch

    11°C - 20°C
    Donnerstag

    12°C - 19°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!