40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Hochmosel-Brücke: Gutachten läuft an
  • Aus unserem Archiv
    Rheinland-Pfalz

    Hochmosel-Brücke: Gutachten läuft an

    Das zusätzliche wasserkundliche Gutachten für den Baugrund der 160 Meter hohen Hochmosel-Autobahnbrücke bei Zeltingen-Rachtig, dessen Notwendigkeit mehr als ein Jahr nach Beginn der Arbeiten für heftigen Wirbel sorgt, wird konkret.

    Baustelle des Hochmoselübergangs
    Die Hochmoselbrücke ist Europas größte Brückenbaustelle.
    Foto: T. Frey/Archiv - DPA

    Derzeit werden am geologisch schwierigen Mosel-Westhang bei Ürzig die dafür nötigen Bohrstellen ermittelt.

    Das sagte Geotechnik-Experte Uwe Schroeder vom Landesverkehrsbetrieb LBM im Innenausschuss des Landtags. Ein dreidimensionales Modell soll die Wege des Sickerwassers in dem sogenannten Rutschhang veranschaulichen, der erst in 70 Meter Tiefe auf Fels gründet. Ergebnisse werden um Ostern erwartet, sagte Infrastrukturminister Roger Lewentz (SPD).

    Die CDU hatte das Thema auf die Tagesordnung gesetzt. Alexander Licht zeigte sich "hochgradig verärgert", dass plötzlich ungeklärte Sicherheitsfragen im Raum stünden. Wie berichtet, war ein interner Vermerk aus dem grünen Wirtschaftsministerium durchgesickert, der vor "erheblichen baulichen und finanziellen Risiken" für das 375-Millionen-Euro-Projekt warnt.

    Der Chefgeologe des Landes, Harald Ehses, bekam vom grünen Ministerium einen Maulkorb, während das Innenministerium betont: Man habe schon im Herbst beschlossen, das Gutachten zu vergeben, das jetzt in Auftrag ging. LBM-Geschäftsführer Bernd Hölzgen erläuterte, die Planung werde seit den 1980er-Jahren von geologischen Gutachten begleitet. Das fragliche hydrologische Gutachten mache erst in der aktuellen Phase Sinn. "Sollten sich daraus zusätzliche Anforderungen an die Standsicherheit der noch nicht begonnenen Brückenpfeiler ergeben, wird diesen Rechnung getragen", betonte Lewentz.

    CDU-Mann Licht forderte, den Chefgeologen Ehses selbst in der nächsten Ausschusssitzung zu hören, was aber Wirtschafts-Staatssekretär Uwe Hüser nicht gestatten will. Licht will im Wirtschaftsausschuss Anfang Februar erneut der Sache nachgehen. Claudia Renner

    Georg Wieber wird neuer Chefgeologe für Rheinland-PfalzGegen den Willen der Ministerin: Geologe Harald Ehses will alte Stelle zurückUnbekannte dringen in Baustelle an Hochmoselbrücke einArbeiten an Stahlüberbau für Hochmoselbrücke verzögern sichWer folgt auf Ehses? Landesamt für Geologie noch immer ohne Chef weitere Links
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!