40.000
Aus unserem Archiv

Feuerwehr kann keine Brände von Windrädern löschen

Wenn ein großes Windrad in Rheinland-Pfalz in Brand gerät, ist die Feuerwehr machtlos. "Unsere Drehleitern reichen maximal 23 Meter in die Höhe, das ist viel zu wenig", erläutert der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes, Frank Hachemer, das Problem. Neue Windkraftanlagen ragen mit ihren Flügeln bis zu 200 Meter in den Himmel.

Foto: dpa

Das ist höher als der Kölner Dom. Ihre Gondeln mit der Technik sind rund 140 Meter hoch. "Wenn es dort ein Feuer gibt, können wir die Windkraftanlage nur noch kontrolliert abbrennen lassen", sagt Hachemer. Dann gehe es lediglich darum, eine Ausbreitung des Feuers am Boden zu verhindern, insbesondere im Sommer im Wald.

Dem Innenministerium ist nach eigenen Angaben bislang nur ein Brand eines Windrades im Land bekannt: 2012 im Westerwald zwischen Hof und Salzburg. Anderswo in Deutschland gab es das laut Hachemer aber schon häufiger – etwa wegen technischer Defekte oder Blitzschlägen. Sollte bei einem Feuer ein Techniker handlungsunfähig in der Gondel sein, werde es brenzlig. Es müsse im Einzelfall abgewogen werden, wie eine Rettung versucht werden könne, auch etwa mit einem Helikopter. "Aber ich setze nicht zwei Menschenleben für eines aufs Spiel. Solche Fragen können die Feuerwehr in sehr schwere Konflikte bringen."

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C
Donnerstag

°C - °C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!