Raunheim

Chili-Konzentrat löst Großeinsatz in Raunheim aus

Als ziemlich scharfes Zeug hat sich ein Chili-Konzentrat in Raunheim herausgestellt. 27 Personen mussten von Rettungsdiensten behandelt werden.

Raunheim – Chili-Konzentrat hat am Mittwoch gegen 17.45 Uhr auf dem DHL-Gelände in Raunheim zu einem Großeinsatz von Rettungsdiensten und Polizei geführt.

Bei Lagerarbeiten war ein Fass zerbrochen. Der darin gelagerte Inhalt führte zu massiven Schleimhautreizungen der dort anwesenden Beschäftigten. Der Stoff konnte als Lebensmittelzusatz (Chilikonzentrat) identifiziert werden. Durch die Feuerwehr wurde das Fass geborgen und die Arbeitsstelle gelüftet.

Bereits nach zwei Stunden wurde der Arbeitsbetrieb wieder aufgenommen. Die Rettungsdienste versorgten 27 Personen wegen Augen- und Atemwegsreizungen ambulant. Alle Personen wurden nach der Behandlung vor Ort entlassen. Das Regierungspräsidium Darmstadt, Amt für Arbeitsschutz, wurde in die Ermittlungen eingebunden. Eine Gefahr für die Nachbarschaft bestand laut Polizei zu keiner Zeit.