40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » 5000 Euro Strafe: Mann fotografiert in der Sauna nacktes Mädchen
  • Aus unserem Archiv
    Bad Marienberg

    5000 Euro Strafe: Mann fotografiert in der Sauna nacktes Mädchen

    Ein heute 60 Jahre alter Mann aus Siegen ist vor mehr als einem Jahr dabei ertappt worden, als er im Saunabereich des Marienbades in Bad Marienberg (Westerwald) ein zwölfjähriges Mädchen nackt fotografierte.

    Von unserem Redakteur Michael Wenzel

    In der Folge stellte die Polizei in der Wohnung des Mannes in Siegen und an seiner Ferienadresse auf einem Campingplatz Hunderte Dateien mit kinderpornografischen Inhalten sicher – jeweils Bilder und Filme. Gegen den Mann erging jetzt ein Strafbefehl in Höhe von 5000 Euro. Legt der Angeschuldigte Einspruch ein, wird es zu einer öffentlichen Hauptverhandlung kommen.

    Nach Ermittlungen der Koblenzer Staatsanwaltschaft bemerkte eine Mutter, die Ende Oktober 2012 gemeinsam mit ihrer Tochter das Marienbad besuchte, dass ein älterer Mann mit seinem Handy heimlich Fotos von der Zwölfjährigen machte. Die Frau alarmierte sofort die Polizei. Zwei Beamte, die kurze Zeit später eintrafen, stellten in einer Kühltasche des Saunabesuchers das Handy sicher. Bei der Auswertung entdeckten sie, dass sich darauf neben den im Saunabereich geschossenen Fotos auch noch kinderpornografische Dateien befanden, insgesamt 275 Stück, 217 Bilder und 58 Filme.

    Das löste weitere Ermittlungen aus. Auf einem Campingplatz, wo der 60-Jährige eine Ferienadresse unterhielt, kam es zu Durchsuchungen, bei denen weiteres belastendes Material auftauchte. Auf einem Notebook und einer externen Festplatte sicherte die Polizei 125 Bilder und 74 Filme mit kinderpornografischen Inhalten.

    Mitte Dezember 2012 ordnete das Amtsgericht in Koblenz schließlich eine Hausdurchsuchung in Siegen an. Auch hier wurden die Ermittler fündig. Sie beschlagnahmten einen Computer und eine weitere Festplatte. Auch auf diesen Datenträgern fanden sie weiteres kinderpornografisches Material.

    Auf 30 Bildern und 93 Filmen wurde der sexuelle Missbrauch von Kindern wiedergegeben. Auch einige DVDs mit mehreren Hundert Missbrauchsfilmen und Fotos wurden sichergestellt. Alle Kinder auf den beschlagnahmten Dateien waren deutlich jünger als 14 Jahre.

    Auffällig ist im vorliegenden Fall, dass das Mädchen, von dem der 60-Jährige Fotos machte, aus einem Ort stammt, der in der Nähe des Campingplatzes liegt, wo der Angeschuldigte sein Feriendomizil hat. Ob er das Kind gezielt ausspionierte, dafür hat die Staatsanwaltschaft nach Informationen unserer Zeitung allerdings keine Anhaltspunkte.

    Die Höhe der Strafe hat der zuständige Richter am Amtsgericht Westerburg, Hans Helmut Strüder, auf 5000 Euro festgelegt: 50 Tagessätze zu je 100 Euro. Sollte der Beschuldigte die Geldstrafe nicht bezahlen, wird sie in eine Freiheitsstrafe umgewandelt: pro Tagessatz ein Tag Gefängnis.

    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    10°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 19°C
    Samstag

    11°C - 18°C
    Sonntag

    9°C - 14°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!