40.000
Aus unserem Archiv
Rheinland-Pfalz

200 Jahre Genossenschaftsidee: Wie Raiffeisen bis heute wirkt

Auftakt zum Raiffeisenjahr 2018: Mit einem Festakt in Mainz hat die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen Gesellschaft an dessen Todestag vor 130 Jahren an den großen Sozialreformer erinnert. Er war neben Hermann Schulze-Delitzsch (1808–1883) einer der Väter der Genossenschaftsidee. Heute gibt es in Deutschland rund 8000 Genossenschaften mit 23 Millionen Mitgliedern, weltweit ist rund eine Milliarde Menschen genossenschaftlich organisiert.

Im Raiffeisenhaus in Flammersfeld (Kreis Altenkirchen) wird das Leben des Sozialreformers noch einmal lebendig.  Foto: dpa
Im Raiffeisenhaus in Flammersfeld (Kreis Altenkirchen) wird das Leben des Sozialreformers noch einmal lebendig.
Foto: dpa

Ministerpräsidentin Malu Dreyer erinnerte beim Festakt an die schwierigen Umstände im heutigen Rheinland-Pfalz zu Lebzeiten Raiffeisens, der vor 200 Jahren, am 30. März 1818, in Hamm an der Sieg (heute Kreis Altenkirchen) geboren wurde. Große Teile der Bevölkerung waren verarmt. Sie betonte die Bedeutung von Raiffeisens Reformen: „In Zeiten von Globalisierung und Individualisierung ist die Genossenschaftsidee überzeugender und moderner denn je.“

Im Gottesdienst vor dem Festakt rief Manfred Rekowski, Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, dazu auf, das Auseinanderdriften der Gesellschaft nicht hinzunehmen. „Ausgleich, nicht Sicherung des Vorsprungs, muss das Programm heißen.“ Die „himmelschreiende Ungleichheit zwischen Ländern und Kontinenten“ sei eine der wichtigsten Ursachen für weltweite Fluchtbewegungen. Schon für Raiffeisen sei klar gewesen, dass hungernden Menschen geholfen werden müsse – „am besten durch Selbsthilfe“.

Neben dem zentralen Festakt in Mainz sind landesweit zahlreiche Veranstaltungen zum Geburtstag des Sozialreformers aus dem Westerwald geplant. Bereits am kommenden Sonntag organisiert die evangelische Kirche eine Festveranstaltung im Geburtsort des Reformers. Den Gottesdienst hält ebenfalls Präses Manfred Rekowski. Zum Thema „Organisiert euch in Genossenschaften“ referiert anschließend Hans Münkner, emeritierter Professor für Gesellschaftsrecht und Genossenschaftslehre der Universität Marburg.

Bei einem Evangelischen Raiffeisenkongress der Evangelischen Akademie am 18./19. Juni in Bonn diskutieren Fachleute aus aller Welt über Genossenschaften und Formen des nachhaltigen Wirtschaftens. Bereits am 20. März wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, der die Schirmherrschaft über das Jubiläumsjahr übernommen hat, das Raiffeisenhaus in Flammersfeld besuchen. Weitere Stationen sind Herdorf und Wissen. Am 22. März wird in der Rheinischen Landesbibliothek in Koblenz die Wanderausstellung „Das Beispiel nützt allein“ eröffnet (bis 15. September). Ab 11. April ist sie auch im Abgeordnetenhaus in Mainz zu sehen.

Das Stadtfest in Altenkirchen am 5./6. Mai ist ebenfalls von Raiffeisen geprägt. Am 19./ 20. Mai folgt ein Bauernmarkt in Hamm mit Musik und Theater „wie zu Raiffeisens Zeiten“. Vom 31. Mai bis zum 2. Juni lässt sich Raiffeisen in Etappen „erwandern“. Am 13. Juni wird im Landesmuseum Koblenz auf der Festung Ehrenbreitstein die Ausstellung „Tradition Raiffeisen: Wirtschaft Neu Denken“ eröffnet. Am 7. November endet das Raiffeisenjahr mit einer Veranstaltung in Altenkirchen.

Unsere Zeitung wird im Raiffeisenjahr in loser Folge über das (Nach-)Wirken des großen Sozialreformers berichten. Eine Übersicht der geplanten Veranstaltungen finden Sie im Internet unter www.raiffeisen2018.de

Eine Sondermarke gibt es diesmal nicht

Auch die Briefmarkenfreunde Neuwied widmeten jüngst ihren Philatelietag Raiffeisen – dreht sich im Kreis in diesem Jahr doch ohnehin alles um den großen Sozialreformer, der Bürgermeister in Heddesdorf war.

Der Vereinsvorsitzende Jürgen Glahé hatte sich sogar um eine Sondermarke bemüht. Die Deutsche Post lehnte dies allerdings ab – mit einer Begründung, die nach „nun reicht es aber auch mal“ klingt: 1958 wurde der Vater der Genossenschaftsidee im Rahmen der jährlichen Wohlfahrtsbriefmarken geehrt, 1988 dann anlässlich seines 100. Todestages.

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Anzeige
epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Sonntag

13°C - 20°C
Montag

12°C - 21°C
Dienstag

14°C - 25°C
Mittwoch

15°C - 27°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!